Musikalische Zeitreise mit dem NCC

Karten für unsere nächste Veranstaltung können HIER bestellt werden!

11.11.2017 Schlüsselübernahme

IMG-20171112-WA0002
11.11. , 11:11 und 18:18 das sind magische Zahlen für den NCC, denn sie bedeuten Entmachtung der Bürgermeister und Schlüsselübernahme für die RATHÄUSER!!! von Limbach-Oberfrohna und Niederfrohna. Wir Narren des Niederfrohnaer Carnevals Club übernehmen gleich in 2 Amtsstuben die Regentschaft. Am späten Samstagvormittag setzte sich der lautstarke Miniumzug auf der Helenenstraße in Richtung Johannesplatz in Bewegung, mit Schlachtrufen von olé, olé, olé über Helau bis hin zu Zicke-zacke-zicke-zacke- hoi, hoi, hoi lockten wir die Passanten an, die dem Tross neugierig folgten. Am Ende der Shopping-Meile von L.-O. wartete der OB, Dr. Jesko Vogel, bereits auf seine alljährliche Entmachtung zur 5. Jahreszeit. Mit einem kleinem Programm von allen Tanzgruppen lies sich das Stadtoberhaupt zur Schlüsselherausgabe schnell überzeugen, denn es war ziemlich kalt und windig. Froh darüber, dass es wenigstens trocken blieb, schenkte der NCC kräftig Glühwein und Getränke aus und über glühenden Kohlen wurden feinstes Grillgut für die hungrigen Mittagsgäste gebrutzelt. Der Wettergott hatte für den Nachmittag dann doch noch Regen geschickt. Dennoch fand auch in Niederfrohna ein kleiner Umzug der Narren statt und nach den ersten
Tanzschritten lies der Regen nach. Das treue Publikum konnte die „Sweet Devils“ marschierend,  die „Monster“ funkelnd, das Männerballett berufend, unsere Frauen trommelnd und die „Tanzmäuse“ mit Biene Maja und Willy beim 2. Einsatz des Tages erleben. Mit viel Beifall und anerkennenden Pfiffen bedankten sich die zahlreichen Besucher, welche wir wiederum mit Glühwein, Bier, Sekt sowie Rostern, Steaks und Fettbemmen belohnten. So kam auch in Niederfrohna die Regel vom „Geben und Nehmen“ zur Anwendung: der Rasthausschlüssel des gallischen Dorfes wurde von unserem Bürgermeister Klaus Kertzscher gegeben und unsere Präsidentin Mandy Kunz hat ihn gerne genommen.  Trotz Kälte, Wind und Regen war es einer erfolgreicher Saisonstart mit vielen Zuschauern, willigen Bürgermeistern und vielen fleißigen Händen und Füßen des NCC.