18.08.18 Jubiläum 20 Jahre NCC

Karten für unsere nächste Veranstaltung können HIER bestellt werden!

Veranstaltungen

 

Kinderfasching in der Stadthalle 2018

73.jpg
Am Faschingsdienstag, den 13.02.2018 galt es für den NCC, wie in den vergangenen Jahren für circa 300 Hortkinder aus Limbach-Oberfrohna und Umgebung einen Kinderfasching zu gestalten. Unsere Sweet Devils eröffneten die Veranstaltung mit ihrem Marsch. Neben vielen Spielen und Tanzrunden traten unsere Kids noch einmal mit ihrem aktuellen Showtanz auf. Auch die Mitglieder des Arbeitslosentreffs hatten für die Hortkinder wieder einiges vorbereitet. Neben Basteln gab es auch einen Wettbewerb im Eierlaufen, dessen Sieger zum Schluss prämiert wurden. Als Moderatoren für den Kinderfasching standen dieses Jahr wieder  Andi  und Stefanie auf der Bühne. Nach der Hälfte der Zeit konnte  Volker  als Aushilfskinderanimateur für Andi die Kinder mit in Stimmung bringen. Nach einem anstrengendem Wochenende hat es wieder viel Spaß gemacht, in der Stadthalle für die Kinder aktiv zu werden und somit die Saison ausklingen zu lassen.

Kinderfasching in der Parkschänke 2018

28056549_1732622596789212_6834504988365993152_n

Am Sonntag den 11.02.2018 fand nach dem Fasching auch unser Kinderfasching statt. Alle Kinder erhielten am Einlass ein Knicklicht und konnten sich einen Heliumballon abholen. Wie immer konnten wir viele schöne bunte Kostüme bewundern. Die drei schönsten wurden durch unsere Chefin Mandy präsentiert und erhielten einen schönen Preis. Alle anderen Kostüme belegten den 4. Platz der mit einer großen Runde Kamelle belohnt wurde. Der Kinderfasching wurde wieder durch die Clowns Andi und Stefanie moderiert. Die beiden hatten wieder viele Spiele und Tanzrunden vorbereitet und wurden von den Kindern jubelnd begrüßt. Die Sweet Devils zeigten zwischen den Spielen ihren Marsch und den neuen Showtanz „The Simsons“. Auch für unsere kleinsten Gäste hatten wir wieder die Krümelkiste geöffnet. Nach zwei Stunden Programm war das bunte Treiben dann wieder beendet und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Fasching in der Parkschänke 2018

27750660_1730510630333742_2529954699896649758_n

Die Eröffnung unserer Faschingsveranstaltung übernahm wie immer unsere Funkengarde. Nach dem Einmarsch der restlichen Vereinsmitglieder und der Begrüßung der Gäste durch unseren Moderator Andi wurde unser Prinzenpaar Phillip I. der Gelehrte und Josephine I. von der flotten Sohle vorgestellt. Danach konnte unsere jüngste Tanzgruppe, unsere Tanzmäuse, zeigen was sie gelernt haben und bekamen zum Schluss alle eine Medaille. Die Sweet Devils brachten danach mit ihrem Marsch die Stimmung weiter nach oben. Zur Erheiterung gab es ein kurzes Saalspiel wo sich das Publikum wie immer mit einbringen durfte. Die Crazy Chicken schauten dann in der Zeit zurück und zeigten was in den verschiedenen Jahrzehnten musikalisch alles so los war. Danach gab es erstmal eine kurze Pause, dafür eröffnete unser Prinzenpaar mit einem Schneewalzer die Tanzfläche. Nach der Pause heizten die Sweet Devils mit ihrem Tanz „The Simsons“ die Stimmung wieder an. Dabei ist gar keinem aufgefallen, dass die Prinzessin gar nicht mehr auf ihrem Thron saß. Josephine I. unterstützte dieses Jahr unsere Gruppe À la Carte und zeigte beim Charleston, Jive und Discofox, dass sie wirklich von der flotten Sohle ist. Natürlich durfte unsere Mareike von der Miniplaybackshow nicht fehlen. Sie zeigte uns was unsere Mädels so für musikalische Vorbilder haben. Von Andrea Berg über die Wildecker Herzbuben bis hin zu Marilyn Monroe war alles dabei. Dann erschienen unsere Funken noch einmal und zeigten ihren Tanz Captain Jack. Bis hierhin war die Stimmung im Saal schon am Kochen und so brachte unser Männerballett mit ihrem Rock´n´Roll Tanz die Stimmung durch die Decke. Zum Abschluss gab es noch eine Auszeichnung für unsere Mitglieder welche schon 10, 15 oder sogar schon 20 Jahre im Verein sind. Danach erfolgte die Übergabe an die Disco und wir feierten noch mit den Gästen zusammen.

Weiberfasching in der Stadthalle 2018

DSC_4968-als-Smartobjekt-1-Kopie.jpg

Mit einer kleinen Verspätung ging unser zweiter Weiberfasching 19:45 Uhr los und die Stimmung war von Anfang an sehr gut. Die Mädels hatten alle was zu trinken und so konnte es losgehen. Nach der Begrüßung durch Andi eröffnete die Funkengarde die Veranstaltung. Direkt danach kamen unsere Hausmeister, welche bereits aus dem letzten Jahr bekannt waren und die Stimmung richtig einheizten. Die Crazy Chicken machten weiter mit dem Tanz „die alte Frau vorm Spiegel“ und zeigte uns welche Musik früher gespielt wurde. Danach kamen die Männer zum zweiten Mal zum Einsatz. Mit ihrem Remake der „Hot Nights“, diesen hatten unsere Frauen 2009 bereits aufgeführt, brachten sie den Saal zum Toben. Nach der Tanzeröffnung durch unser Prinzenpaar, Phillip I. und Josephine I. gab es eine kleine Pause in der das Publikum die Tanzfläche rockte. Nach den Funken mit ihrem Tanz „Captain Jack“ traten À la Carte, unterstützt von unserer Prinzessin, mit ihrem Tanz, der von Rock´n´Roll bis Charleston alles der letzten 100 Jahre zu bieten hatte, auf. Dann war es aufeinmal dunkel im Saal und drei halb nackte Männer standen mit Luftballons auf der Bühne was die Frauen zum Grölen brachte. Auch dieses Jahr gab es wieder eine musikalische Einlage der Inventors oft the Fire. Nach dieser Gesangsrunde, bei der auch das Publikum mitmachen konnte, trat das Männerballett mit seinem Rock´n´Roll auf. Zum Abschluss des Abends kam dann noch ein Stripper auf die Bühne und versorgte den Damen noch einmal mit schönen Augenblicken und tollen Tanzeinlagen. Damit endete das diesjährige Programm aber der Abend war noch nicht zu Ende den es wurde noch bis spät in die Nacht getanzt und getrunken.

11.11.2017

IMG-20171112-WA0002
11.11. , 11:11 und 18:18 das sind magische Zahlen für den NCC, denn sie bedeuten Entmachtung der Bürgermeister und Schlüsselübernahme für die RATHÄUSER!!! von Limbach-Oberfrohna und Niederfrohna. Wir Narren des Niederfrohnaer Carnevals Club übernehmen gleich in 2 Amtsstuben die Regentschaft. Am späten Samstagvormittag setzte sich der lautstarke Miniumzug auf der Helenenstraße in Richtung Johannesplatz in Bewegung, mit Schlachtrufen von olé, olé, olé über Helau bis hin zu Zicke-zacke-zicke-zacke- hoi, hoi, hoi lockten wir die Passanten an, die dem Tross neugierig folgten. Am Ende der Shopping-Meile von L.-O. wartete der OB, Dr. Jesko Vogel, bereits auf seine alljährliche Entmachtung zur 5. Jahreszeit. Mit einem kleinem Programm von allen Tanzgruppen lies sich das Stadtoberhaupt zur Schlüsselherausgabe schnell überzeugen, denn es war ziemlich kalt und windig. Froh darüber, dass es wenigstens trocken blieb, schenkte der NCC kräftig Glühwein und Getränke aus und über glühenden Kohlen wurden feinstes Grillgut für die hungrigen Mittagsgäste gebrutzelt. Der Wettergott hatte für den Nachmittag dann doch noch Regen geschickt. Dennoch fand auch in Niederfrohna ein kleiner Umzug der Narren statt und nach den ersten
Tanzschritten lies der Regen nach. Das treue Publikum konnte die „Sweet Devils“ marschierend,  die „Monster“ funkelnd, das Männerballett berufend, unsere Frauen trommelnd und die „Tanzmäuse“ mit Biene Maja und Willy beim 2. Einsatz des Tages erleben. Mit viel Beifall und anerkennenden Pfiffen bedankten sich die zahlreichen Besucher, welche wir wiederum mit Glühwein, Bier, Sekt sowie Rostern, Steaks und Fettbemmen belohnten. So kam auch in Niederfrohna die Regel vom „Geben und Nehmen“ zur Anwendung: der Rasthausschlüssel des gallischen Dorfes wurde von unserem Bürgermeister Klaus Kertzscher gegeben und unsere Präsidentin Mandy Kunz hat ihn gerne genommen.  Trotz Kälte, Wind und Regen war es einer erfolgreicher Saisonstart mit vielen Zuschauern, willigen Bürgermeistern und vielen fleißigen Händen und Füßen des NCC.

Kinderfasching in der Stadthalle 2017

DSC2542.jpg
Langsam wird auch der Schul- und Hortfasching in der Stadthalle zu einer festen Größe im Programm des NCC. Dem Ruf von Stadthallenchef, Wolfgang Dorn, folgten in diesem Jahr am Faschingsdienstag vier närrische Grundschulleiter und boten ihren Schülern einen besonderen Unterrichtstag in Sachen Faschingsbrauchtum unter Ranzenverbot und Kostüm“Pflicht“. Nach einem Jahr Babypause waren auch Andy und Stefanie wieder mit an Bord, denen aber angesichts der gemeldeten Teilnehmerzahl schon etwas die „Düse“ ging. Zu hause hält ein kleines Fräulein die beiden auf Trap und jetzt waren 600 Kinder gemeldet, die Warteschlange vor der Stadthalle schlängelte sich bis zum Parkplatz hinunter. Zum Glück waren sie nicht alleine auf der Bühne, die „Sweet Devils“ tanzten, Marcus machte Musik, Annett hielt die Fäden in der Hand und viele fleißige Mitstreiter vom NCC verteilten Süßigkeiten, Preise und gute Laune an Prinzessinnen, Cowboys, Policeofficers, Kosmonauten, Manager und die unzähligen, kreativ verkleideten Narren. Viele Spiele und Aktionen brachten Spaß und Freude, obwohl es bei so vielen Kindern nicht einfach ist, alle zu bedienen, hatte bei Polonaisen und Tanzrunden mit Bonbonregen jeder die Chance mitzumachen. Wer sich nicht in den großen Trubel begeben mochte, konnte sich in den Nebenräumen schminken lassen oder Spiele im kleineren Kreis machen. Für das leibliche Wohl war von den Mitarbeitern der Stadthalle mit Pfannkuchen und Kakao liebevoll gesorgt. Nach dem Luftballonregen im Saal und einem launigen Vormittag ging es zurück in die Grundschulen Kändler und Wüstenbrand und auch die Gerhardt-Hauptmann- und Goethe Grundschule wurden angesteuert, um sich am Mittagessen zu stärken. Das persönlich erfragte Feedback bei den Betreuern war durchweg positiv und so heißt es auch in der Stadthalle auch 2018 wieder NCC olé olé olé

Weiberfasching in der Stadthalle 2017

Weiberfasching Slider

Am Freitag, den 10.Februar hatte der NCC zur Prämiere des Weiberfaschings in die Stadthalle Limbach-Oberfrohna eingeladen. Ca. 150 gutgelaunte Mädels, darunter die Space-Ladies und Marge Simpson, erlebten ein abwechslungsreiches Programm, das größtenteils von unseren Männern gestaltet wurde. Einige kamen so kurz entschlossen, dass sie in Kittelschürze und mit Haarwickeln vor der Tür standen. Nach der Eröffnung durch die Funken ging es mit unserem Männerballett direkt in den Dschungel. Danach durften die Mädels Hand an die Männerwaden legen. Dieses und weitere Saalspiele wie die Schoßluftpumpen mit denen Ballons aufgeblasen wurden oder das Hüftschwung- bowling brachte die Weiblichkeit in Wallung und den Männern die nötigen Umzugspausen. Eine erotische Schwarzlichnummer zum Lied „Er gehört zu mir“ und verzückte die Weiber ebenfalls. Zwischen den „Sexy Hausmeistern“, den Krankenschwestern und den Aliens gaben auch die „Monsterfunken“ und die „Crazy Chicken“ noch eine Tanzeinlage. Nach mehreren Tänzen ließ sich unser Männerballett auf amerikanische Art versteigern. Für die Meistbietende gibt es nun zwei Auftritt zum Termin Ihrer Wahl. Zwischendurch war die Stimmung so hoch gekocht und laut, dass die Polizei kam. Polizei Obermeister Andy war es allerdings im Saal viel zu heiß, sodass er sich seine Kleider vom Leib riss. Nach einem letzten Auftritt unserer Männer mit ihren Berufen brachte unsere Volker-Marylin unterstützt von Mirabell unserem DJ eine ganz persönliche Geburtstagsüberraschung. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung, die sicher nicht die Letzte Ihrer Art war.

Kinderfasching in der Parkschänke 2017

16587033_1352599908124818_6347235689755194722_o

Am Sonntag, den 05.02.17 nach unserer Hauptveranstaltung in der Parkschänke Limbach-Oberfrohna hatte der NCC wieder zum Kinderfasching eingeladen. Unsere jüngsten Besucher kamen bunt kostümiert. In diesem Jahr hatten sich besonders viele Mädchen als Eiskönigin Elsa verkleidet. Bei den Jungs dominierten die Polizisten und Feuerwehrmänner. Aber auch viele Fabelwesen, wie z. B. ein zehnbeiniger Krake besuchte uns. Nachdem unsere jüngste Tanzgruppe die „Sweet Devils“ ihre Tänze aufgeführt hatten, gab es wieder bei vielen Spielen immer etwas zu gewinnen. Moderiert wurde das ganze wieder von unseren beiden Clowns Stefanie und Andi.  Für alle die nicht an den Spielen teilnahmen wurden reichlich Süßigkeiten und Popcorn als Kamelle geworfen. Bei den Tanzrunden zwischen den Spielen durften auch die Eltern und Großeltern mitmachen.

Fasching in der Parkschänke 2017

16681669_1354486494602826_4958495968638787248_n
Die Venus tanzt, der Mars bewohnt, der NCC fliegt euch zum Mond! hieß es am 4.2.2017 in der „Schänke“. Nachdem viele fleißige Helfer den Saal an mehreren Abenden in eine glitzernde Galaxy verwandelt hatten, konnte das Raumschiff starten. Im Gegensatz zu den NCC Technikern, welche mit leichten Turbulenzen zu kämpfen hatten, ging unseren Tanzgruppen nicht die Puste aus. Der Einmarsch des Vereins und die Showtänze der blau-weißen Funken und Fünkchen stimmten das Publikum auf unseren galaktischen Abend ein. Das Prinzenpaar Erdling Janine I. aus Schlemmerhausen und Erdling Adrian I. der Meister des Porzellans gaben ihre neu erdachten Regeln für „die Brücke“ bekannt und Luk Skywalker und Darth Vader führten mit den legendären Lichtschwertern durch das Programm.  Leider konnten wir dem rosa Baby mit seiner Anfrage „Wo ist mein Vati?“ nicht helfen. Wesentlich erfolgreicher tanzten sich die, als Weltraummonster verkleideten, Funken graziös durch den Nebel. Auch die „Crazy Chicken“ fächerten und trommelten dem Publikum von fernen Sternen ins närrische Gewissen. Die „Sweet Devils“ kamen als glitzernde Robot-Tänzer auf die Bühne und mussten sich erst einmal durch die Wirren ihrer Auftrittsmusik kämpfen, die wohl in einem Strudel von Weltraumschrott abgefangen wurde, kurzentschlossen brachten sie den richtigen Tanz zur falschen Mucke auf die Milchstraße. Nach der Pause schwang sich Kapitän Kork mit seiner Besatzung vom „Traumschiff Surprise“ zur Miss Waikiki Wahl über die Bühne. Die akrobatischen Bewegungen der Crew wurden vom außerirdischen Publikum heftig bewundert und beklatscht. Die Umbau- und Verschnaufpause nutzte Andi, der interstellare Bruchpilot, für seine Cyberspace-Büttenrede. Nun erhielten auch die Glitzer-Robots eine 2. Chance, mit der passenden Musik ihr ganzes Können zu zeigen. Mit strahlenden Gesichtern tanzten sie sich die Enttäuschung vom 1. Versuch von der Seele und wurden sogar mit Zugaberufen belohnt und konnten so dem schwarzen Loch der Traurigkeit wieder entkommen. Im Nebel der Andromeda betraten nach und nach verhüllte Gestalten die Bühne. Sie murmelten: „Wenn ich nicht auf der Bühne wär…“ und bewegten ihre Arme wie Wilde aus dem All, nach kurzer Zeit erkannte das Publikum was die Gestalten tun würden „wenn sie nicht auf der Bühne wären“. Vom Polizisten und Tischler über Ballerina und Prister war alles vertreten. Außerdem bejubelten Sie das reibungsloses Zusammenspiel zwischen den einzelnen Berufsbildern. Mit großem Spaß und pfeiffendem Beifall , und der Hoffnung das doch jemand aus der Reihe tanzt, honorierten die stehenden Gäste im Saal das perfekt koordinierte „Gehampel zu einem Kauterwelsch von Befehlen“. Für den langersehnten Auftritt der NCC-Gazellen hatten die Trainer eine orbitale Sondertanzstunde ausgesucht. Während das Raumschiff auf der Bühne einflog, brachten sich übergroße „Raupen“ auf der Bühne in Stellung, aus denen sich grüne Männchen pellten, um ihrem Eintänzer zu „Come on and dance“ und „I wanna dance with somebody“ bereitwillig zu folgen und endlich tanzen zu lernen. Mit Zugaberufen und viel Ablaus bedankte sich das multigalaktische Publikum für die Show. Alle Akteure wurden, zur Ehrung der Langjährigen und zum Bedanken bei allen Helfern und Helferlein, noch einmal auf die Brücke gerufen. Nach dem Saalspiel und der Kostümprämierung übergab das Prinzenpaar, in letzter Amtshandlung, an den DJ, der die Tanzwilligen mit Polonaisen und wechselnden Tanzrunden unterhielt. Gegen 2.00 Uhr verließ das letzte Spacetaxi das Partyschiff.

11.11.2016

11-11-16
Am 11.11. um 11 Uhr 11 stürmte der NCC wieder einmal das Rathaus Limbach-Oberfrohna. Vorher gab es noch einen kleinen Umzug über den Wochenmarkt und rund um das Rathaus, so dass alle Vorbeifahrenden gleich Bescheid wussten. Wegen des nasskalten Wetters und aufgrund unseres Programmes, welches in diesem Jahr durch einen Tanz einer Kindergartengruppe aus Limbach vervollständigt wurde, war der Oberbürgermeister, Herr Jesko Vogel, auch schnell bereit den Schlüssel abzugeben. Die Zuschauer aus Limbach-Oberfrohna ließen sich Glühwein sowie  Roster und Steaks nach der Schlüsselübergabe aber trotzdem schmecken.
Am Abend lud der NCC um 18 Uhr 18  zur feierlichen Schlüsselübergabe auf den Rathausplatz in Niederfrohna ein. Nach einem kleinen Programm mit Funken,- Kinder- und Männertanz, sowie einem Auftritt von diversen Vögeln war Bürgermeister Klaus Kertzscher nicht sofort bereit, den Schlüssel abzugeben. Erst nach der Büttenrede unserer Präsidentin Mandy Kunz gelang es uns, den Schlüssel zu bekommen. Nachdem wir nun wieder die Schlüssel beider Rathäuser in unserer Gewalt haben, freuen wir uns schon auf unsere Veranstaltungen unter dem Motto „Die Venus tanzt, der Mars bewohnt, der NCC fliegt euch zum Mond“. Trotz der niedrigen Temperaturen blieben viele Zuschauer auch nach der Schlüsselübergabe am Rathausplatz. Glühwein und Heizpilze sorgten dafür, dass die Zuschauer auch nach der Schlüsselübergabe im Festzelt mit uns zu feiern, einige wagten sogar ein kleines Tänzchen.