Musikalische Zeitreise mit dem NCC

Karten für unsere nächste Veranstaltung können HIER bestellt werden!

Veranstaltungen

 

Weiberfasching in der Stadthalle 2017

Weiberfasching Slider

Am Freitag, den 10.Februar hatte der NCC zur Prämiere des Weiberfaschings in die Stadthalle Limbach-Oberfrohna eingeladen. Ca. 150 gutgelaunte Mädels, darunter die Space-Ladies und Marge Simpson, erlebten ein abwechslungsreiches Programm, das größtenteils von unseren Männern gestaltet wurde. Einige kamen so kurz entschlossen, dass sie in Kittelschürze und mit Haarwickeln vor der Tür standen. Nach der Eröffnung durch die Funken ging es mit unserem Männerballett direkt in den Dschungel. Danach durften die Mädels Hand an die Männerwaden legen. Dieses und weitere Saalspiele wie die Schoßluftpumpen mit denen Ballons aufgeblasen wurden oder das Hüftschwung- bowling brachte die Weiblichkeit in Wallung und den Männern die nötigen Umzugspausen. Eine erotische Schwarzlichnummer zum Lied „Er gehört zu mir“ und verzückte die Weiber ebenfalls. Zwischen den „Sexy Hausmeistern“, den Krankenschwestern und den Aliens gaben auch die „Monsterfunken“ und die „Crazy Chicken“ noch eine Tanzeinlage. Nach mehreren Tänzen ließ sich unser Männerballett auf amerikanische Art versteigern. Für die Meistbietende gibt es nun zwei Auftritt zum Termin Ihrer Wahl. Zwischendurch war die Stimmung so hoch gekocht und laut, dass die Polizei kam. Polizei Obermeister Andy war es allerdings im Saal viel zu heiß, sodass er sich seine Kleider vom Leib riss. Nach einem letzten Auftritt unserer Männer mit ihren Berufen brachte unsere Volker-Marylin unterstützt von Mirabell unserem DJ eine ganz persönliche Geburtstagsüberraschung. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung, die sicher nicht die Letzte Ihrer Art war.

Kinderfasching in der Parkschänke 2017

16587033_1352599908124818_6347235689755194722_o

Am Sonntag, den 05.02.17 nach unserer Hauptveranstaltung in der Parkschänke Limbach-Oberfrohna hatte der NCC wieder zum Kinderfasching eingeladen. Unsere jüngsten Besucher kamen bunt kostümiert. In diesem Jahr hatten sich besonders viele Mädchen als Eiskönigin Elsa verkleidet. Bei den Jungs dominierten die Polizisten und Feuerwehrmänner. Aber auch viele Fabelwesen, wie z. B. ein zehnbeiniger Krake besuchte uns. Nachdem unsere jüngste Tanzgruppe die „Sweet Devils“ ihre Tänze aufgeführt hatten, gab es wieder bei vielen Spielen immer etwas zu gewinnen. Moderiert wurde das ganze wieder von unseren beiden Clowns Stefanie und Andi.  Für alle die nicht an den Spielen teilnahmen wurden reichlich Süßigkeiten und Popcorn als Kamelle geworfen. Bei den Tanzrunden zwischen den Spielen durften auch die Eltern und Großeltern mitmachen.

Fasching in der Parkschänke 2017

16681669_1354486494602826_4958495968638787248_n
Die Venus tanzt, der Mars bewohnt, der NCC fliegt euch zum Mond! hieß es am 4.2.2017 in der „Schänke“. Nachdem viele fleißige Helfer den Saal an mehreren Abenden in eine glitzernde Galaxy verwandelt hatten, konnte das Raumschiff starten. Im Gegensatz zu den NCC Technikern, welche mit leichten Turbulenzen zu kämpfen hatten, ging unseren Tanzgruppen nicht die Puste aus. Der Einmarsch des Vereins und die Showtänze der blau-weißen Funken und Fünkchen stimmten das Publikum auf unseren galaktischen Abend ein. Das Prinzenpaar Erdling Janine I. aus Schlemmerhausen und Erdling Adrian I. der Meister des Porzellans gaben ihre neu erdachten Regeln für „die Brücke“ bekannt und Luk Skywalker und Darth Vader führten mit den legendären Lichtschwertern durch das Programm.  Leider konnten wir dem rosa Baby mit seiner Anfrage „Wo ist mein Vati?“ nicht helfen. Wesentlich erfolgreicher tanzten sich die, als Weltraummonster verkleideten, Funken graziös durch den Nebel. Auch die „Crazy Chicken“ fächerten und trommelten dem Publikum von fernen Sternen ins närrische Gewissen. Die „Sweet Devils“ kamen als glitzernde Robot-Tänzer auf die Bühne und mussten sich erst einmal durch die Wirren ihrer Auftrittsmusik kämpfen, die wohl in einem Strudel von Weltraumschrott abgefangen wurde, kurzentschlossen brachten sie den richtigen Tanz zur falschen Mucke auf die Milchstraße. Nach der Pause schwang sich Kapitän Kork mit seiner Besatzung vom „Traumschiff Surprise“ zur Miss Waikiki Wahl über die Bühne. Die akrobatischen Bewegungen der Crew wurden vom außerirdischen Publikum heftig bewundert und beklatscht. Die Umbau- und Verschnaufpause nutzte Andi, der interstellare Bruchpilot, für seine Cyberspace-Büttenrede. Nun erhielten auch die Glitzer-Robots eine 2. Chance, mit der passenden Musik ihr ganzes Können zu zeigen. Mit strahlenden Gesichtern tanzten sie sich die Enttäuschung vom 1. Versuch von der Seele und wurden sogar mit Zugaberufen belohnt und konnten so dem schwarzen Loch der Traurigkeit wieder entkommen. Im Nebel der Andromeda betraten nach und nach verhüllte Gestalten die Bühne. Sie murmelten: „Wenn ich nicht auf der Bühne wär…“ und bewegten ihre Arme wie Wilde aus dem All, nach kurzer Zeit erkannte das Publikum was die Gestalten tun würden „wenn sie nicht auf der Bühne wären“. Vom Polizisten und Tischler über Ballerina und Prister war alles vertreten. Außerdem bejubelten Sie das reibungsloses Zusammenspiel zwischen den einzelnen Berufsbildern. Mit großem Spaß und pfeiffendem Beifall , und der Hoffnung das doch jemand aus der Reihe tanzt, honorierten die stehenden Gäste im Saal das perfekt koordinierte „Gehampel zu einem Kauterwelsch von Befehlen“. Für den langersehnten Auftritt der NCC-Gazellen hatten die Trainer eine orbitale Sondertanzstunde ausgesucht. Während das Raumschiff auf der Bühne einflog, brachten sich übergroße „Raupen“ auf der Bühne in Stellung, aus denen sich grüne Männchen pellten, um ihrem Eintänzer zu „Come on and dance“ und „I wanna dance with somebody“ bereitwillig zu folgen und endlich tanzen zu lernen. Mit Zugaberufen und viel Ablaus bedankte sich das multigalaktische Publikum für die Show. Alle Akteure wurden, zur Ehrung der Langjährigen und zum Bedanken bei allen Helfern und Helferlein, noch einmal auf die Brücke gerufen. Nach dem Saalspiel und der Kostümprämierung übergab das Prinzenpaar, in letzter Amtshandlung, an den DJ, der die Tanzwilligen mit Polonaisen und wechselnden Tanzrunden unterhielt. Gegen 2.00 Uhr verließ das letzte Spacetaxi das Partyschiff.

Stürmung der Rathäuser 2016

11-11-16
Am 11.11. um 11 Uhr 11 stürmte der NCC wieder einmal das Rathaus Limbach-Oberfrohna. Vorher gab es noch einen kleinen Umzug über den Wochenmarkt und rund um das Rathaus, so dass alle Vorbeifahrenden gleich Bescheid wussten. Wegen des nasskalten Wetters und aufgrund unseres Programmes, welches in diesem Jahr durch einen Tanz einer Kindergartengruppe aus Limbach vervollständigt wurde, war der Oberbürgermeister, Herr Jesko Vogel, auch schnell bereit den Schlüssel abzugeben. Die Zuschauer aus Limbach-Oberfrohna ließen sich Glühwein sowie  Roster und Steaks nach der Schlüsselübergabe aber trotzdem schmecken.
Am Abend lud der NCC um 18 Uhr 18  zur feierlichen Schlüsselübergabe auf den Rathausplatz in Niederfrohna ein. Nach einem kleinen Programm mit Funken,- Kinder- und Männertanz, sowie einem Auftritt von diversen Vögeln war Bürgermeister Klaus Kertzscher nicht sofort bereit, den Schlüssel abzugeben. Erst nach der Büttenrede unserer Präsidentin Mandy Kunz gelang es uns, den Schlüssel zu bekommen. Nachdem wir nun wieder die Schlüssel beider Rathäuser in unserer Gewalt haben, freuen wir uns schon auf unsere Veranstaltungen unter dem Motto „Die Venus tanzt, der Mars bewohnt, der NCC fliegt euch zum Mond“. Trotz der niedrigen Temperaturen blieben viele Zuschauer auch nach der Schlüsselübergabe am Rathausplatz. Glühwein und Heizpilze sorgten dafür, dass die Zuschauer auch nach der Schlüsselübergabe im Festzelt mit uns zu feiern, einige wagten sogar ein kleines Tänzchen.

Kinderfasching in der Parkschänke 2016

xx.JPG

Gegen 13.30 Uhr bildete sich die Schlange mit den ersten Gästen vor der Tür. Nach den letzten Vorbereitungen öffneten wir pünktlich 14.00 Uhr die Pforten zum geschmückten Saal und Käfer, Prinzessinnen, Cowboys, verschiedenste Märchenfiguren und zahlreiche Filmhelden stürmten mit Leuchtbändern ausgerüstet in den Saal. Dort begrüßten Biene Maja und der dicke Willy die kleinen Narren auf der Spielwiese. Viele Spielrunden wechselten sich mit Tanzrunden ab und so manch kleiner und großer Preis konnte erspielt werden. Kräftige Bonbonregen gingen immer wieder nieder, trübten die Stimmung im Saal aber keineswegs. In der Krümelkiste konnten sich die Kleinsten lärmgeschützt austoben. Glücklich und mit den beliebten Heliumballons dekoriert, traten die Kleinen dann gegen 17:30 Uhr den Heimweg an. Beim Aufräumen in der Parkschänke sahen wir noch das Finale der Handball-EM, was Deutschlands junge Recken schließlich klar gewinnen konnten.

80er Jahre Fasching 2016

5K0A7561.JPG
Unter dem Motto „Kurze Röcke, lange Haare auf geht’s in die 80’er Jahre“ starteten wir am 30.1.2016 in unsere Faschingsveranstaltung in der Parkschänke. Dank unserer diesjährigen Strategie die Veranstaltung außerhalb der Winterferien zu verlegen, konnten wir vor zahlreichen, gut gelaunten Gästen auftreten. Unter unseren Gästen befanden sich auch Vertreter vom Verband sächsischer Karneval, welchem wir seit diesem Jahr angehören. Wie jedes Jahr wurden unsere Gäste am Einlass von unseren Funken in Empfang genommen und an den Platz geführt. Bereitwillig folgten sie unserem Motto und erschienen in einfallsreichen Kostümen, welche den einen oder anderen in seine wilden Jugendjahre zurück versetzt haben dürften. Mit unserem Kinderprinzenpaar, das wir zusätzlich zu unserem „großen Prinzenpaar“ hatten, verzückten wir all unsere Zuschauer. Die Programme der einzelnen Tanzgruppen reichten von den kleinsten im Neon-Outfit, den Crazzy Chicken als Disco-Queens und unseren blau-weißen Funken, über einen sehr flotten Zauberlehrling bis hin zum Männerballett in sportlichen Aerobic-Anzügen. Weitere Höhepunkte des Programms bildeten die Tänzer von der Tanzschule Köhler-Schimmel mit dem Tanz zum Falco-Medley und die Hitparade der 80er mit hochkarätigen internationalen Gästen u.a. Billy Idol, Nina Hagen, Modern Talking, Falco, Nena und Tina Turner. Am Ende der Hitparade traten diese alle gemeinsam zum Titel YMCA auf, dies ließ auch den letzten unserer Zuschauer von seinem Platz aufstehen und eifrig mittanzen. Durch das Programm führten uns die Moderatoren in ihren knallig bunten Anzügen und windfester Super-Kaltwelle, die sogar der Fahrt im rosa Trabi-Cabrio stand hielt. Unser Publikum feierte uns mit Jubel und Applaus und unterstützte uns tatkräftig bei Polonaise und Saalspiel. Am Ende des Programms wurden unsere langjährigen Vereinsmitglieder geehrt, danach übergaben wir Narren an den DJ und feierten noch ein paar Stunden zusammen mit unseren Gästen.

Entmachtung der Rathäuser 2015

Schlüsselübergabe

Pünktlich zu Beginn der Vorbereitungen in L.-O. beginnt es erst einmal zu regnen, wie stellen fest, Keiner war bestimmt worden trockenes Wetter zu bestellen. Das bringt aber den „NCC“ nicht in Verlegenheit, wir ziehen unser Ding durch und siehe da, die ersten Neugierigen kommen in den Rathaushof. Die kleinsten Gäste vom Kindergarten erscheinen vorbildlich kostümiert als hüpfende und tanzende Gespenster. Wir beginnen unseren Marsch ums Rathaus und der Regen hört auf, trocken aber unter den lauten Mottoschreien unserer Präsidentin umrunden wir das Rathaus. 11 Uhr 11 treffen wir wieder ein und der Hof hat sich gut mit Schaulustigen gefüllt und Glühwein und Gegrilltes wird fleißig konsumiert. Durch unser kleines Programm quer durch alle Tanzgruppen lässt sich der Bürgermeister, Jesko Vogel, dann auch überzeugen, den Rathausschlüssel an uns abzugeben. Es traten die Minis mit dem cup-Song, der „ganze“ Verein mit dem „Rock mi“ und natürlich die Gazellen vom Männerballett auf.

Am Abend zog der Verein traditionell mit Musik durch Niederfrohna, diesmal bleibt es trocken. Auf dem Platz vor dem Rathaus eingetroffen erwarten uns 18 Uhr 18 jede Menge Zuschauer auf das Programm. Es landeten unsere Crazzy Chicken mit der Niederfrohna Airline, die Funken marschierten auf und aus allen Ecken strömten die „Rock mi“ Tänzer zusammen und rockten die Bühne. Auch in Niederfrohna hatte Bürgermeister Klaus Kertscher keine Chance, sich der Machtübernahme zu entziehen. Zudem musste er erklären, wieso der Niederfrohnaer Rathausschlüssel auch an der Sportlerklause passt,… es muss halt überall gespart werden. Auch hier hatten die Gäste guten Hunger und Durst mitgebracht, die Kühle des Abends lies reichlich Glühwein durch die Kehlen rinnen. Der zwischenzeitliche Senfengpass konnte mit Ketchup überbrückt und dann auch schnell behoben werden, so dass die, von der Feuerwehr Niederfrohna ausgeliehenen, Grillfachkräfte reichlich zu tun hatten. Der Einsatz der Leiharbeiter war notwendig, da sich unsere Vereinsmänner alle zur Spätschicht bei ihren Arbeitgebern einfinden mussten, im Zuge der Amtshilfe konnte das Problem aber zur vollen Zufriedenheit Aller unkompliziert gelöst werden. Wir sprechen an dieser Stelle unseren großen Dank an die Helfer aus, welcher auch die Vereinseigenen einschließt.

Kinderfasching in der Stadthalle 2015

DSC_0343.JPG

Am Aschermittwoch ist bekanntlich alles vorbei – nicht bei uns!!! In der Stadthalle steigt der Kinderfasching für die Limbacher Hortkinder. Nach dem Einmarsch des Vereins und dem Auftritt der „Sweet Devil´s“ verstehen es Clown Andy und Clownin Stefanie mit ihren Spielen die Massen zu begeistern. Dicht umringt finden sie schnell Freiwillige für ihre Aktionen. So werden aus Prinzessinnen und Cowboys schnell Mumien aus Toilettenpapier. Indianer, Rotkäppchen, und FBI-Agenten tanzen mit Topmodels und Monsterfiguren um die weniger werdenden Stühle- am Ende gewinnt vielleicht die Winterfee? Beim obligatorischen Kreistanz, Laurentia, machen alle die geforderten Kniebeugen mit. Die beliebte Musikeinlage bittet nach und nach allen Verkleideten, vom Zauberer bis zum Feuerwehrmann, in die Mitte der Tanzfläche zum besonderen Auftritt. Zum Gummischlangenwettessen können auch die Kinder wieder in den Saal gelockt werden, die es im Treppenhaus der Stadthalle besonders spannend finden. Ein weiterer Höhepunkt ist natürlich die Auswahl der schönsten Kostüme, die von unseren Sweet Devil´s getroffen wurde. Die vorbereiteten Preise, der mehrfach einsetzende Bonbon-Regen und das Konfetti-Schneegestöber wurden dankbar angenommen auch die herabfallenden Luftballontrauben fanden reißenden Absatz. Im kleinen Saal der Stadthalle bekamen wir Unterstützung durch Stände mit Kinderschminken und Armbrustschießen. Zur Stärkung gab es für alle Kakao und Pfannkuchen von der Stadthalle. Mit der Grobreinigung des Saals endete unsere Saison dann doch.

Kinderfasching in der Parkschänke 2015

K1024_DSC_0249.JPG

Der Kinderfasching am folgenden Tag stand ebenfalls ganz im Zeichen alter und neuer Märchen. Neben Rittern, Räubern und Hexen wurden Eiskönniginnen und viele, viele bekannte und fabelhafte Tiere gesichtet. Die kunterbunte Kinderschar wurde durch Clown Andi und seine Gehilfin Stefanie durch ein lustiges und kurzweiliges Programm, an dem auch die Eltern ihren Spaß hatten, geführt. Sehr großer Nachfrage erfreuten sich die Heliumballons, dicht gefolgt von den „Kammellen“, welche unsere Funken unter den begeisterten Kinder verteilten. Unsere bekannte und beliebte Krümelkiste wurde auch in diesem Jahr zahlreich besucht. Wir hoffen, es hat allen Spaß gemacht und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Fasching zum Valentinstag 2015

K1024_065-.JPG

Zwei Tage vorher – Hiobsbotschaft – das Prinzenpaar fällt kurzfristig aus!!!! Auf Grund der Spontanität und schneller Entscheidungen finden sich prompt zwei neue Majestäten

Prinz „Jakob von der schnellen Entscheidung“ & Prinzessin “ Yvonne von der flinken Feile“.

Alles wird gut oder neudeutsch: „Läuft bei uns!!!“ Trotz Grippewelle und Ferien feiern wir im närrischen Märchenwald unter dem Motto „Olé Olé Olé Märchenzeit beim NCC“, dabei jagt ein Programmpunkt den Nächsten. Einige Neuerungen gab es auch in diesem Jahr wieder, unter anderem der gemeinsame Eröffnungsmarsch und ein weiterer moderner Tanz im Mädelsmix, den unsere Funken, komplettiert durch die „Sweet Devil´s“, darboten. In diesem Jahr umjubelt von unseren Gästen: der Alice- Auftritt, ein Tanz der Tanzgruppen-übergreifend auf die Bühne gebracht wurde. Diesem folgte die zugabewürdige Schwarzlichtnummer von „Á la Carte“. Unser Programm, nur vom Frosch, der glaubte ein Schwan zu sein, unterbrochen, konnte wie immer, nur von unserem märchenhaften „7-Zwerge-Männerballett“ gekrönt werden. Das traditionelle Saalspiel, Polonaisen und die Kostümprämierung fehlten selbstverständlich nicht. Im Anschluss, an ein gelungenes, vielbejubeltes Programm, ehrten wir unsere Vereinspräsidentin, Mandy, zu ihrem 10 jährigen Dienstjubiläum als Präsidentin. Zu einer vollkommen runden Sache wird eine solche Veranstaltung natürlich nur durch alle Nichtgenannten und helfenden Hände hinter der Bühne und ein gutgelauntes Publikum.