Musikalische Zeitreise mit dem NCC

Karten für unsere nächste Veranstaltung können HIER bestellt werden!

11.11.2017 Schlüsselübernahme

IMG-20171112-WA0002
11.11. , 11:11 und 18:18 das sind magische Zahlen für den NCC, denn sie bedeuten Entmachtung der Bürgermeister und Schlüsselübernahme für die RATHÄUSER!!! von Limbach-Oberfrohna und Niederfrohna. Wir Narren des Niederfrohnaer Carnevals Club übernehmen gleich in 2 Amtsstuben die Regentschaft. Am späten Samstagvormittag setzte sich der lautstarke Miniumzug auf der Helenenstraße in Richtung Johannesplatz in Bewegung, mit Schlachtrufen von olé, olé, olé über Helau bis hin zu Zicke-zacke-zicke-zacke- hoi, hoi, hoi lockten wir die Passanten an, die dem Tross neugierig folgten. Am Ende der Shopping-Meile von L.-O. wartete der OB, Dr. Jesko Vogel, bereits auf seine alljährliche Entmachtung zur 5. Jahreszeit. Mit einem kleinem Programm von allen Tanzgruppen lies sich das Stadtoberhaupt zur Schlüsselherausgabe schnell überzeugen, denn es war ziemlich kalt und windig. Froh darüber, dass es wenigstens trocken blieb, schenkte der NCC kräftig Glühwein und Getränke aus und über glühenden Kohlen wurden feinstes Grillgut für die hungrigen Mittagsgäste gebrutzelt. Der Wettergott hatte für den Nachmittag dann doch noch Regen geschickt. Dennoch fand auch in Niederfrohna ein kleiner Umzug der Narren statt und nach den ersten
Tanzschritten lies der Regen nach. Das treue Publikum konnte die „Sweet Devils“ marschierend,  die „Monster“ funkelnd, das Männerballett berufend, unsere Frauen trommelnd und die „Tanzmäuse“ mit Biene Maja und Willy beim 2. Einsatz des Tages erleben. Mit viel Beifall und anerkennenden Pfiffen bedankten sich die zahlreichen Besucher, welche wir wiederum mit Glühwein, Bier, Sekt sowie Rostern, Steaks und Fettbemmen belohnten. So kam auch in Niederfrohna die Regel vom „Geben und Nehmen“ zur Anwendung: der Rasthausschlüssel des gallischen Dorfes wurde von unserem Bürgermeister Klaus Kertzscher gegeben und unsere Präsidentin Mandy Kunz hat ihn gerne genommen.  Trotz Kälte, Wind und Regen war es einer erfolgreicher Saisonstart mit vielen Zuschauern, willigen Bürgermeistern und vielen fleißigen Händen und Füßen des NCC.

Dankeschönveranstaltung 2017

23376467_1630020403716099_2304753060111578674_n
Am 29.10.2017 fuhren alle Mitglieder des NCC im Rahmen ihrer Dankeschön-Veranstaltung ins Räucherkerzenland nach Crottendorf. Nach einem kurzen Film zur Geschichte der Räucherkerzenherstellung durften wir unsere Kreativität in Bezug auf Duftmischung und Formgebung unter Beweis stellen. Neben schwarzen Händen hatten wir eine Menge Spaß dabei. Stolz durfte Jeder seine selbst hergestellten Räucherkerzchen mit nach Hause nehmen. Der anschließende Einkaufsbummel im Werksladen gehörte natürlich dazu.
Den Abschluss fand dieser Tag beim gemeinsamen Abendessen im Restaurant Elysion in Limbach-Oberfrohna. Wir danken unserer Präsidentin Mandy Kunz für die Organisation dieses erlebnisreichen Tages.

Badewannenrennen 2017

20170625_140511
Zum 9. Mal stach unsere blau-weiße Badewanne auf dem Dorfteich in Kuhschnappel in See. Als einziger Teilnehmer gingen wir mit zwei Teams an den Start, um richtig abzupaddeln. Die männlichen Gazellenblitze und die holden Weiblichkeiten diesmal als Mandy-Enties im heißen Ringellook. Der ausgeklügelte Kurs war, mit mehreren Richtungs- und Positionswechseln, recht anspruchsvoll, so das sich Pilotin Mandy den Routenplan kurzerhand mit ins Boot nahm. Derart clever ausgerüstet, hängte der Mandy-Doppel-Paddler dann sogar die Gazellenblitze, mit 58,55 sec zu 1:04 min ab. Selbst in der Gesamtwertung platzierte sich das einzige Damenteam im Starterfeld, mit einem herausragendem 5.Platz, vor den Niederfrohnaer Herren. Diese schafften es auf den 6.  Platz von 11 teilnehmenden Mannschaften. Die Platzierungen sind aber nicht das Wichtigste, vielmehr geht es um den Spaß an der Freude, die tollen Bootsbauideen und einen fröhlichen Nachmittag. Bei optimalen Temperaturen und mit einem gnädigen Wettergott erlebten wir dann ein heiß, umkämpftes Fischerstechen, was noch eine echte Männerdomäne ist. Auch Alex und Ralf vom NCC traten an, leider musste Ralf, mangels nicht vorhandenem Schuhwerk und fachmännischer Berater, dem Gegner den Vortritt lassen und segelte in der ersten Runde ins Wasser. Alex hingegen schaffte es auf die unterste Stufe des Treppchen und kann nun den Job als Fischerstechertrainer beim NCC in der laufenden Saison übernehmen. Little John aus Niederfrohna verteidigte seinen Vorjahressieg und wir legten ihm nahe, seine Siegerprämie, wenigstens teilweise, in den Mitgliedsbeitrag  unseres Vereins zu investieren. Somit hoffen wir, in 2018 auf den Sieg aus unseren Reihen…

65. Jubiläum CCC

2017061vvvvvv0_171955
Am 10.06.2017 feierte der Cosnapeler Carnevals Club e.V. sein 65-jähriges Jubiläum. Neben acht weiteren Faschingsvereinen aus dem Umland waren wir der Einladung gefolgt und freuten uns auf ein buntgestaltetes Programm. Neben einigen Programmpunkten der aktuellen Saison der Kuhschnappler, stellte sich jeder eingeladene Verein mit einer Darbietung vor. Unsere Sweet Devils präsentierten wie auch einige andere Funkengarden ihren aktuellen Tanz. Für kurzweile sorgten die Männer aus Hohendorf und Callenberg mit ihren Darbietungen.
Der CCC veranstaltet seit Jahr einen Sommerfasching, welcher dieses Jahr am 09.06. stattfand. Wir ließen es uns auch dieses Mal nicht nehmen sie dabei zu besuchen und mit ihnen zu feiern. Uns verbindet mit den Narren aus Kuhschnappel nun schon eine fast 10-jährige Freundschaft. Insgesamt kann man sagen sagen, es war wieder ein gelungenes Wochenende war.

Schlüsselübergabe

DSC2686.jpg

Wir übergaben den Schlüssel der Stadt Limbach-Oberfrohna wieder an Oberbürgermeister Herrn Dr. Vogel .

Damit endet unsere Amtszeit , die für uns sehr schön war .
Wir holen uns aber den Schlüssel am 11.11 .2017 wieder von der Stadt!

Kinderfasching in der Stadthalle 2017

DSC2542.jpg
Langsam wird auch der Schul- und Hortfasching in der Stadthalle zu einer festen Größe im Programm des NCC. Dem Ruf von Stadthallenchef, Wolfgang Dorn, folgten in diesem Jahr am Faschingsdienstag vier närrische Grundschulleiter und boten ihren Schülern einen besonderen Unterrichtstag in Sachen Faschingsbrauchtum unter Ranzenverbot und Kostüm“Pflicht“. Nach einem Jahr Babypause waren auch Andy und Stefanie wieder mit an Bord, denen aber angesichts der gemeldeten Teilnehmerzahl schon etwas die „Düse“ ging. Zu hause hält ein kleines Fräulein die beiden auf Trap und jetzt waren 600 Kinder gemeldet, die Warteschlange vor der Stadthalle schlängelte sich bis zum Parkplatz hinunter. Zum Glück waren sie nicht alleine auf der Bühne, die „Sweet Devils“ tanzten, Marcus machte Musik, Annett hielt die Fäden in der Hand und viele fleißige Mitstreiter vom NCC verteilten Süßigkeiten, Preise und gute Laune an Prinzessinnen, Cowboys, Policeofficers, Kosmonauten, Manager und die unzähligen, kreativ verkleideten Narren. Viele Spiele und Aktionen brachten Spaß und Freude, obwohl es bei so vielen Kindern nicht einfach ist, alle zu bedienen, hatte bei Polonaisen und Tanzrunden mit Bonbonregen jeder die Chance mitzumachen. Wer sich nicht in den großen Trubel begeben mochte, konnte sich in den Nebenräumen schminken lassen oder Spiele im kleineren Kreis machen. Für das leibliche Wohl war von den Mitarbeitern der Stadthalle mit Pfannkuchen und Kakao liebevoll gesorgt. Nach dem Luftballonregen im Saal und einem launigen Vormittag ging es zurück in die Grundschulen Kändler und Wüstenbrand und auch die Gerhardt-Hauptmann- und Goethe Grundschule wurden angesteuert, um sich am Mittagessen zu stärken. Das persönlich erfragte Feedback bei den Betreuern war durchweg positiv und so heißt es auch in der Stadthalle auch 2018 wieder NCC olé olé olé

Rosenmontag 2017

16996383_1373334549384687_5741120886649347207_n
Der Sportverein Oberfrohna veranstaltete auch in diesem Jahr seine Faschingsveranstaltung am Rosenmontag in der Parkschänke Limbach-Oberfrohna. Dieses Jahr wurde unser Männerballett neben der Hartmannsdorfer Schalmeienzunft und Jens Büchner alias Malle-Jens gebucht.
Unsere Männer konnten nach den Hartmannsdorfer Schalmeien mit ihren zwei Auftritten die Stimmung so richtig anheizen, bevor Jens Büchner seine Songs darbot. Natürlich ließen sie es sich nicht nehmen, sich gemeinsam mit Malle-Jens, der nach seinen Auftritt noch fast eine Stunde Autogramme signierte, fotografieren zu lassen.

Festumzug Langenchursdorf 2017

65d4514bd91364600e73

Am 26.02.2017 beteiligte sich wie im vorigen Jahr der NCC mit einem Teil seiner Mitglieder am kleinsten Faschingsumzug Sachsens in Langenchursdorf. Am vereinbarten Standort an der „Wolfsschlucht“ versammelten sich allerei verschiedene Vereine aus Langenchursdorf und Umgebung. Angeführt wurde der Umzug wieder durch die Urknall Guggenmusiker aus Meerane. Viele Zuschaueer am Straßenrand freuten sich über mitgebrachte Kamele und selbstkreirten Schnaps von Michaela  und Geli ausgeschenkt. Vor der Tribüne wurden wir wieder herzlichst mit unserem Schlachtruf begrüßt. Der Umzug endete wieder im Sportlerheim Langenchursdorf.

MHH 2017

16864855_1147378098721621_8373891277649794513_n

Zum 10. mal beim MHH hieß es für unser tierisches Männerballett am 24.02.2017. Das Training der NCC-Gazellen stand in diesem Jahr unter einem besonderem Sternchen, denn trotz der Geburt ihrer Tochter und eigenem Funkentraining ließ Trainerin Evi ihre Grazien zweimal pro Woche antanzen. Damit sich das Nachwuchs-Fünkchen nicht ganz und gar bei Oma Geli eingewöhnt, unterstützte Markus, als Trainer seine Mannen. Die Telelottolosmaschine und Prinzessin Janine losten für uns Startplatz 8  von 13 aus, was nicht so schlecht ist, wär da nicht das Alkoholübertreibungsverbot der engagierten Chefin gewesen. Die Nervosität, die Kostümauwahl und die Choreo lassen sich ohne hochprozentige Motivation nämlich nicht wirklich gut verkraften, aber die Dosis macht das Gift. Während andere Teams ihre Ältesten einfach in Blumentöpfe pflanzten, machten sie bei uns die Stunts selbst. Die Methusalems vom MHH Contest hatten sich als grüne Außerirdische mit bunten Haaren auf die Bühne getraut und eine besondere Tanzstunde mit Tanzlehrer, Captain Kork, absolviert. „Come on and dance“ hieß es für die alten Knochen und sie erwehrten sich mit Spaß und Herz den Tanzangriffen von Footballern, Cheerleadern, Disneyheros, Minions, Loveparadlern und Ost-West-Größen vergangener Zeiten. Mit einem hervorragendem 4. Platz wurden alle Mühen und wortreichen Diskussionen des hitzigen Trainings belohnt. Die Sternenkrieger und 90er Jahre Helden nahmen, neben dem herausragendem Casinoeinblick der Crottendorfer Jungs, die Pokale mit. An diesem Abend floss nicht nur das eine oder andere Bierchen und Likörchen sondern auch jede Menge Schweiß, sowohl bei den Akteuren und Gästen als auch bei der Jury. Der Fanvergleich ergab zwar, dass wir wieder recht laut waren uns aber im Vergleich zu Hermsdorfia mindestens 20 kreischende, junge Weiber zum Anfeuern der Altherrlichkeiten des NCC fehlten, was als General-Auftrag für nächstes Jahr ausgelobt wurde.

Feuerwehrfasching Pleißa 2017

16472840_1838654709750852_2651365930605107390_n

Am 11.2.2017 trafen wir uns alle, zum Fasching in der gut gefüllten Pleißaer Turnerhalle. Der Feuerwehr-Förderverein hat uns gebucht, natürlich haben wir unsere besten Tänze ausgesucht. Die „Monster-Funken“ betraten zuerst das Parkett, ihre Kostüme wippten witzig und nett. NCC´s „Crazy Chicken“ trommelten zackig auf den Mars, danach schwebten ein die Alien-„Gazellen“ u.a. mit Lars. In der Pause durften wir uns laben, denn wir waren auf ein Getränk eingeladen. Danach gaben unsere Männer die „Berufe“ zum Besten, bei der Speedzugabe durften sich die Gäste vor Lachen zerfetzen. Im Anschluss sind wir gern noch geblieben, weil wir begannen, uns in die Minischraubschnapsgläser zu verlieben. 1.30 Uhr gingen wir nach hause mit fröhlichem Gesicht, die Pleißaer feierten weiter und löschten noch lange nicht das Licht.