"Clowns, Dompteure, Zauberei - für den NCC-Zirkus Manege frei"

Karten für unsere nächsten Veranstaltungen können HIER bestellt werden!

Archives

 

Spätlesefaschinig/Nachthemdenball 2019

24-Stunden-Schicht beim NCC mit Einräumen-Progamm-Abräumen-Personalwechsel-Umräumen-Programm-Aufräumen-Schlafen-Ausräumen. Das war der grobe Ablauf vom 16.11.2019, einem närischer Tag mit Spätlesefasching und Nachthemdenball. Ab 13.30 Uhr hieß es hereinspaziert für die reiferen Jahrgänge zur launischen Kaffeetafel mit karnevalistischer Unterhaltung bei Live Musik und DJ. Dies war auch die optimale Plattform für die kleinen Tanzgruppen des NCC, ihre Trainingserfolge vor einem großen Publikum zeigen zu dürfen. Die Funkenmädels bedienten fleißig die hungrigen Rentner mit Kaffee, Kuchen und Wiener Würstchen und bekamen so eine schöne große Zahl auf den Schrittzähler. Eine große Unterstützung in der Küche und hinter der Bar erhielten wir von freiwilligen Helfern des Heimatvereins. Nach der Verabschiedung der glücklichen Spätlesetenager gegen 17 Uhr begann der große Umbau für den Nachthemdenball am Abend. Jede Hand der NCC-Mitglieder wurde gebraucht, um die Veranstaltung zu stemmen. Einlass, Bar, Theke, Küche, Verkauf, Programm, Musik, Schminken, Kostüme uvm. alles in eigener Regie beherrscht nur das Genie. Die stärksten Arme räumten den Saal für die Abendveranstaltung um und auf allen Positionen brachten sich die Vereinsmitglieder in Stellung und bereiteten ihre Posten vor. Ab 19.00 Uhr öffneten wir die Tore für den abendlichen Nachthemdenball, mit DJ-Unterhaltung und Live-Band. Das Thekenteam war bestens gerüstet für den Ansturm an der Tränke und auch Wiegebraten, Wiener und Brötchen fanden guten Absatz. Was wäre ein Faschingsball ohne Funkentänze und Auftritt der Minis, also mischten diese den Abend ordentlich auf. Zwar hätten wir uns über 2-3 Gäste mehr gefreut aber auch mit denen die gekommen sind war es ein schöner Abend mit toller Stimmung. Nach erstem Aufräumen und einer kurzen Nacht galt es, Spuren zu beseitigen, Kostüme wegräumen, sauber zu machen, Reste auszutrinken und aufzuessen, Lindenhof zusperren und zum Mittagsschlaf nach Hause zu gehen.

11.11.2019

Zum Auftakt der 5. Jahreszeit hatte es sich der NCC, trotz der Tatsache, dass der Faschingsbeginn auf einem Montag fiel, nicht nehmen lassen, 11 Uhr 11 den Schlüssel für das Rathaus Limbach-Oberfrohna zu holen. Mit Unterstützung des Bauhofes Limbach-Oberfrohna konnten wir mit Grill, Getränken und einem kleinen Programm aufwarten. Unser Moderator Volker vollzog den sonst üblichen Umzug mit dem Wechseln seines Jacketts. Oberbürgermeister Dr. Vogel war natürlich auch vorbereitet und trug eine lustige Rede zum NCC vor. trotz kalter Temperaturen hat die Zeremonie allen Zuschauern gefallen.
Am Abend haben wir uns 18 Uhr 18 natürlich auch den Rathausschlüssel von Niederfrohna wiederholen. Hier starteten wir 17:45 Uhr vom Rahausplatz in Richtung Sonnenhang und zurück. Für die Sicherheit beim Umzug sorgte die Freiwillige Feuerwehr Niederfrohna. Dafür nochmals unseren Dank. An diesem Abend konnten wir ein etwas umfangreicheres Programm darbieten. Nach der Rede unserer Präsidentin Mandy hatten wir es endlich geschafft, den Rathausschlüssel vom stellvertretenden Bürgermeister Jens Hinkelmann zu erbeuten.

Kinderfasching in der Stadthalle 2019

Auch dieses Jahr galt es am Faschingsdienstag einen Kinderfasching in der Stadthalle zu gestalten. Dazu hatte das Team der Stadthalle knapp 700 Kinder der umliegenden Grundschulen eingeladen. Unsere Sweet Devils eröffneten die Veranstaltung mit ihrem Marsch. Neben vielen Spielen und Tanzrunden traten unsere Kids noch einmal mit ihrem aktuellen Showtanz auf. Ein weiteres Highlight war der Bonbonregen welcher nach jedem Tanz der Sweet Devils auf das Meer aus Kindern nieder ging. Neben Basteln gab es auch einen Wettbewerb im Eierlaufen, dessen Sieger zum Schluss prämiert wurden. Als Moderatoren für den Kinderfasching standen wieder  Andi  und Stefanie auf der Bühne. Nach einem anstrengendem Wochenende hat es wieder viel Spaß gemacht, in der Stadthalle für die Kinder aktiv zu werden und somit die Saison ausklingen zu lassen.

Kinderfasching in der Parkschänke 2019

Wie jedes Jahr gab es auch dieses mal wieder unseren Kinderfasching in der Parkschänke. Die Sweet Devils eröffneten die Veranstaltung mit ihrem Marsch. Neben vielen Spielen und Tanzrunden traten unsere Kids noch einmal mit ihrem aktuellen Showtanz auf. Ein weiteres Highlight war der Bonbonregen welcher nach jedem Tanz der Sweet Devils auf das Meer aus Kindern nieder ging. Neben Glitzertattoos gab es auch einen Wettbewerb im Eierlaufen, dessen Sieger zum Schluss prämiert wurden. Als Moderatoren für den Kinderfasching standen wieder  Andi  und Stefanie auf der Bühne. Nach einem anstrengendem Wochenende hat es wieder viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf den Kinderfasching in der Stadthalle am Faschingsdienstag.

MHH 2019

Männer-Ballett-Meisterschaften einmal anders. Aus NCC-Sicht war diesmal alles neu.
1. Die Vorbereitung und das Training waren von Verletzungen, Krankheit und Zeitmangel geprägt.
2. Die Anreise erfolgte mit privaten Pkw’s.
3. Wir saßen im Saal und nicht auf unserer angestammten Empore.
Die krasseste und hoffentlich einmalige Neuerung war allerdings, dass unsere Gazellen zu einem Perspektivwechsel gezwungen waren. Sie saßen mit in den Publikumsreihen und standen nicht auf der Bühne mit den zwölf teilnehmenden Mannschaften. Die Cheerleader hatten leider zum Saisonhöhepunkt das erforderliche Leistungsniveau nicht erreicht und somit entschieden, das die aktive Teilnahme am MHH abgesagt wird. Dennoch war es ein interessanter Abend und die Auftritte der Konkurenz einmal im Saal und nicht auf der Videoleinwand in der Umkleide zu sehen, war eine aufschlussreiche Erfahrung. Jedoch ist das große Ziel für 2020, das MäBa mit jüngerem Nachwuchs verstärken, um wieder AUF der Bühne mitzumischen. Nach einem ausgesprochen fairen Juryurteil durften die Recken des 50-jährigen PCV den Sieg mit in die „Kiste“ nehmen.

Fasching in der Parkschänke 2019

Am 02.03.2019 lud das Team der Parkschänke Limbach-Oberfrohna zum Fasching ein. Unter dem Motto „Beim NCC wird´s immer krasser, Fasching auf und unter Wasser“ gestalteten wir wieder ein buntes Programm. Die Tanzmäuse verzückten das Publikum mit ihrem Arielltanz während die Funken als Piraten verkleidet auf Beutezug gingen. Als Matrosen verkleidet begeisterten die Sweet Devils mit ihrem Tanz. Ebenfalls als Matrosen nahmen die Crazy Chicken das Publikum mit auf eine Kreuzfahrt auf der Aida. Zum Abschluss des Programmes trat das Männerballett als Cheerleader verkleidet auf und heizte die Stimmung nochmal richtig an. Damit war der Abend aber noch lange nicht vorbei! Direkt im Anschluss konnte das Publikum den Klängen einer Guckemusik lauschen. Den restlichen Abend bestand auch noch die Möglichkeit in unserem Standesamt eine Faschingshochzeit zu feiern. Und alle bei denen Spaß nicht mehr auf der Tagesordnung stand mussten in das Gefängnis welches direkt neben der Bühne stand.

Festumzug in Penig 2019

Einmal um die ganze Stadt, wenn man 50. Jubiläum hat, dies war der Plan vom FCP und WIR waren eingeladen. Bei sonnigem, trockenem Wetter trafen wir uns am Stellplatz, pünktlich setzte sich der Zug in Bewegung. Unsere bunte Truppe aus Märchenfiguren und Bauernhofbewohnern allerlei Kleinigkeiten unter die zahlreichen Zaungäste. Für Erstaunen und große Augen sorgten die warmen, scheinbar legefrischen Eier, die von Henne und Hühnchen verteilt wurden. Die Funken-Kuhherde, Rotkäppchen & Co folgten den Sweet Devils begleitet vom Bauer und seinem Hündchen. Für Stimmung im Zug sorgte u.a. die Musik auf dem LKW, den Vereinschefin Mandy höchstpersönlich als Radknecht absicherte. Zum Abschluss des Tages durften wir uns auf der Galaveranstaltung des FCP im Schützenhaus Penig vergnügen. Neben den vielen Gratulanten gab es Speiß, Trank, Musik, Tanz und außerdem jede Menge Bühnenacts und eine Jubiläums-Laser-Show zu bestaunen. Der NCC, mit seinen 20 Lenzen, konnte sich als „Jüngling“ jede Menge Anregungen mitnehmen.

Discofasching im Lindenhof 2019

Am 08.02.2019 konnten wir nach 12-jähriger Unterbrechung eine Faschingsveranstaltung in unserem Gründungslokal, dem Lindenhof Niederfrohna, ausrichten. Für alle Mitglieder des NCC war es eine neue Herausforderung neben den Programmpunkten noch die gastronomische Versorgung sowie die Garderobe und den Einlass abzusichern. Für die Programmgestaltung hatten wir zur Verstärkung die Herren der Cosnabeler Harmonists eingeladen. Die Band Tramp Station aus Chemnitz unterstützte unsere Diskothek und wechselte mit Tanzeinlagen unserer einzelnen Gruppen ab und ermöglichte es uns so einen reibungslosen Wechsel an der Bar vorzunehmen. Viele Niederfrohnaer bemerkten positiv, dass es endlich wieder Fasching im Lindenhof gibt und hoffen auf weitere Veranstaltungen. Alles in allem war es ein gelungener Abend in einem ausverkauften Saal bei bester Laune .

Weiberfasching in der Stadthalle 2019

In dieser Saison gab es die 3. Auflage unseres Weiberfaschings in der Stadthalle Limbach-Oberfrohna. Um unser Programm recht vielfältig zu gestalten, unterstützten uns Mitglieder der Hartmannsdorfer Schalmeienzunft e.V. welche dieses mal nicht auf ihren „Flöten“ spielten sondern das Tanzbein zu Schwanensee hoben. Ebenfalls dabei war das Männerballett des Jahnsdorfer Carnevalsverein e.V. welche dem Stripper, welcher später am Abend auftrat, heftig Konkurrenz machten. Wie immer konnten unsere Gäste an einer Tombola teilnehmen, dessen Hauptgewinn dieses mal ein Frisörgutschein war.

11.11.2018

Am 11.11. war es wieder soweit, wir haben uns die Rathausschlüssel von Limbach-Oberfrohna und Niederfrohna geholt. Los ging es 11 Uhr 11 auf dem Johannisplatz in Limbach-Oberfrohna. Trotz kurzzeitigem Regen, welcher glücklicherweise pünktlich um 11 Uhr aufhörte, konnten wir dieses Jahr wieder Rekordbesucherzahlen vernehmen. Dies zeigt uns, dass der Faschingsauftakt auch in der großen Kreisstadt positiv ankommt, auch wenn ab dann die Narren des gallischen Dorfes die Macht im Rathaus übernehmen. Mit Tanz und Narretei überzeugten wir den Oberbürgermeister Dr. Vogel wieder uns den Schlüssel auszuhändigen.

18 Uhr 18 wiederholten wir das ganze dann am Niederfrohnaer Rathaus. Unterstützt wurden wir an diesem Abend von unseren Freunden vom CCC, dem Cosnapeler Carnevals Club, aus Kuhschnappel, welche uns mit einer Delegation besuchten. Auch hier überzeugten die Tanzeinlagen Bürgermeister Kertzscher dazu uns den Schlüssel zu übergeben. Somit war dieser Tag für uns Narren vom NCC wieder sehr erfolgreich. Nachdem wir nun auch den zweiten Schlüssel übernommen haben feierten wir noch ein paar Stunden mit den zahlreich erschienenen Gästen. Nach dem gelungenem Auftakt freuen wir uns schon auf die kommenden Veranstaltungen.

20 Jahre NCC

20 Jahre ist nicht war, ist der NCC schon da. Die Vorbereitungen liefen zunächst zäh, doch: „Wir schafften das!“ olé,olé,olé. Zum Jubiläum luden wir nun ein und feierten mit Groß und Klein. Jecken kamen von nah und fern und auch die Einheimischen halfen gern, mit Sektausschank, Gesang, Tanz und Brötchen schmieren, konnten sie beim Fest brillieren. Zu Essen gab´s Brötchen, Kesselgulasch und Wurst, am Getränkewagen lies sich löschen der Durst. Geschenke gab´s in Hülle und Fülle, auch eine Spenden-Scheck-Übergabe war unser Wille. Um mit uns kräftig zu feten fein, traten jede Menge ehemaliger Majestäten ein, sie brachten in das Festzelt Glanz und eröffneten mit einem Discofox den Tanz. Das Tanzbeinschwingen das ist schick, dazu gab´s vom DJ fetzige Musik. Die Einlagen von den Gastvereinen, ließen bei Nacht die Sonne scheinen. Zum Schluss da haben ganz versunken, unsre Fünkchen dem Jugend-Männerballett vom „CDF“ gewunken. Am Sonntag folgte dann Tag 2 und wieder waren viele Helfer mit dabei, Familien wollten wir beglücken, die Kids konnten Preise beim Bällewerfen und Glücksraddrehen pflücken. Die Hüpfburg hatte den Platz an der Sonne und war für die Kleinsten die reinste Wonne, geglitzert hat tagelang fast jedes Kind, weil Glitzertatoos nun mal der Renner sind. Die Zuckerwatte den Sonntag belebte, weil sie so schön im Gesicht und an den Fingern klebte. Die Musik war flott und handgemacht, über technische Weisen wurde besonders gelacht. Getränke gab´s wieder, was das Herze will, die Speisen zum Mittag waren diesmal vom Grill. Viele Hände griffen stundenlang zu, der Auf- und Abbau gelang “ im nu“! Bei Hitze flossen Schweiß und Wasser, aber mit Bier da wurden Kehlen viel besser nasser. Viel Arbeit war es allemal, gelohnt hat sich so manche Qual, für jede Menge Gäste im Saal. Wir freuen uns aufs nächste Fest und danken Allen in Ost und West. Zum 11.11. liegt vielleicht schon Schnee, es grüßt euch herzlich – der NCC, olé, olé, olé!!!

Präsidententreffen 2018

Am 10.03.2018 fand das 24.Präsidententreffen in der Stadthalle Limbach-Oberfrohna statt. Ausrichter war dieses Jahr erstmals der VSC selbst. Allerdings geht auch das nicht ganz ohne Hilfe. Ob beim Einlass, beim karnevalistischen Markt oder beim Jugendstammtisch überall gaben wir tatkräftige Unterstützung. Mehr als 600 Teilnehmer aus 93 Mitgliedsvereinen konnten sich in den Ausschüssen Recht und Finanzen, Jugend, Brauchtum und Programm über die aktuellen Entwicklungen und Tendenzen informieren und dazu diskutieren. Natürlich waren wir auch bei den Ausschüssen vertreten und konnten viele interessante Dinge mitnehmen. Ein buntes Abendprogramm aus Beiträgen vieler Mitgliedsvereine des VSC rundeten einen informativen und interessanten Tag ab.

33. Jubiläum GFK

Am 24.03.18 folgten wir nunmehr zum dritten Mal der Einladung des Gersdorfer Faschings-Klub. Nachdem wir schon zum 25. und zum 30. Jubiläum in die Gersdorfer Brauerei einkehrten, war dieses Jahr der 33. Geburtstag des Vereins der Anlass zur Feier. Nach dem traditionellen Empfang des Elferrates gab es auch wieder ein buntes Programm. Neben einer musikalischen Einlage der Cosnappeler Harmonist, einer Rätselrunde der Oberölschnitzer Kleinen und verschiedener Tanzeinlagen weiterer Gastvereine konnten auch die Funken aus Gersdorf zeigen was sie können. Am Ende eines bunten Programmes ließen die Vereine den Abend bei Musik, Tanz und Bier ausklingen.

Kinderfasching in der Stadthalle 2018

Am Faschingsdienstag, den 13.02.2018 galt es für den NCC, wie in den vergangenen Jahren für circa 300 Hortkinder aus Limbach-Oberfrohna und Umgebung einen Kinderfasching zu gestalten. Unsere Sweet Devils eröffneten die Veranstaltung mit ihrem Marsch. Neben vielen Spielen und Tanzrunden traten unsere Kids noch einmal mit ihrem aktuellen Showtanz auf. Auch die Mitglieder des Arbeitslosentreffs hatten für die Hortkinder wieder einiges vorbereitet. Neben Basteln gab es auch einen Wettbewerb im Eierlaufen, dessen Sieger zum Schluss prämiert wurden. Als Moderatoren für den Kinderfasching standen dieses Jahr wieder  Andi  und Stefanie auf der Bühne. Nach der Hälfte der Zeit konnte  Volker  als Aushilfskinderanimateur für Andi die Kinder mit in Stimmung bringen. Nach einem anstrengendem Wochenende hat es wieder viel Spaß gemacht, in der Stadthalle für die Kinder aktiv zu werden und somit die Saison ausklingen zu lassen.

Rosenmontag 2018

Seit einigen Jahren veranstaltete der TV Oberfrohna 1862 e.V. seine Rosenmontagsparty in der Parkschänke. Unser Männerballett durfte auch dieses Jahr wieder auf die Bühne. Als erstes traten die Männer direkt nach der Schalmeienzunft Hartmannsdorf e.V. mit ihren aktuellen Rock´n´Roll Tanz, mit dem sie auch in Hohenstein-Ernstthal zum Wettbewerb MHH -Männer in heißen Höschen antraten, auf. Nach einer Tanzrunde für die Gäste mit der Diskothek Hafer & Ede verwandelten  sich die Männer in alternde Frauen, die bei heißer Musik,voll aus sich herausgehen und zeigen, dass sie gar nicht so alt sind. Im Anschluss trat Engel B als letzter Programmpunkt des Abends auf. Dem Veranstalter und den Gästen haben unsere Einlagen gefallen und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und hoffen ein fester Bestandteil dieser Veranstaltung zu werden.

Kinderfasching in der Parkschänke 2018

Am Sonntag den 11.02.2018 fand nach dem Fasching auch unser Kinderfasching statt. Alle Kinder erhielten am Einlass ein Knicklicht und konnten sich einen Heliumballon abholen. Wie immer konnten wir viele schöne bunte Kostüme bewundern. Die drei schönsten wurden durch unsere Chefin Mandy präsentiert und erhielten einen schönen Preis. Alle anderen Kostüme belegten den 4. Platz der mit einer großen Runde Kamelle belohnt wurde. Der Kinderfasching wurde wieder durch die Clowns Andi und Stefanie moderiert. Die beiden hatten wieder viele Spiele und Tanzrunden vorbereitet und wurden von den Kindern jubelnd begrüßt. Die Sweet Devils zeigten zwischen den Spielen ihren Marsch und den neuen Showtanz „The Simsons“. Auch für unsere kleinsten Gäste hatten wir wieder die Krümelkiste geöffnet. Nach zwei Stunden Programm war das bunte Treiben dann wieder beendet und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Fasching in der Parkschänke 2018

Die Eröffnung unserer Faschingsveranstaltung übernahm wie immer unsere Funkengarde. Nach dem Einmarsch der restlichen Vereinsmitglieder und der Begrüßung der Gäste durch unseren Moderator Andi wurde unser Prinzenpaar Phillip I. der Gelehrte und Josephine I. von der flotten Sohle vorgestellt. Danach konnte unsere jüngste Tanzgruppe, unsere Tanzmäuse, zeigen was sie gelernt haben und bekamen zum Schluss alle eine Medaille. Die Sweet Devils brachten danach mit ihrem Marsch die Stimmung weiter nach oben. Zur Erheiterung gab es ein kurzes Saalspiel wo sich das Publikum wie immer mit einbringen durfte. Die Crazy Chicken schauten dann in der Zeit zurück und zeigten was in den verschiedenen Jahrzehnten musikalisch alles so los war. Danach gab es erstmal eine kurze Pause, dafür eröffnete unser Prinzenpaar mit einem Schneewalzer die Tanzfläche. Nach der Pause heizten die Sweet Devils mit ihrem Tanz „The Simsons“ die Stimmung wieder an. Dabei ist gar keinem aufgefallen, dass die Prinzessin gar nicht mehr auf ihrem Thron saß. Josephine I. unterstützte dieses Jahr unsere Gruppe À la Carte und zeigte beim Charleston, Jive und Discofox, dass sie wirklich von der flotten Sohle ist. Natürlich durfte unsere Mareike von der Miniplaybackshow nicht fehlen. Sie zeigte uns was unsere Mädels so für musikalische Vorbilder haben. Von Andrea Berg über die Wildecker Herzbuben bis hin zu Marilyn Monroe war alles dabei. Dann erschienen unsere Funken noch einmal und zeigten ihren Tanz Captain Jack. Bis hierhin war die Stimmung im Saal schon am Kochen und so brachte unser Männerballett mit ihrem Rock´n´Roll Tanz die Stimmung durch die Decke. Zum Abschluss gab es noch eine Auszeichnung für unsere Mitglieder welche schon 10, 15 oder sogar schon 20 Jahre im Verein sind. Danach erfolgte die Übergabe an die Disco und wir feierten noch mit den Gästen zusammen.

MHH 2018

Mit gewohnt großem und lautem Fanaufgebot nahmen wir unsere üblichen Plätze auf dem 1 Rang des Schützenhauses zu Hohenstein ein, während unsere Akteure direkt in den Backstagebereich einkehrten. Nebenbei bemerkt, die 20 jungen, kreischenden Mädels, die Hermsdorf vorweisen kann, fehlen uns immer noch. Planmäßig begannen die Veranstalter vom RO-WE-HE mit der Vorstellung der Nominierten und der Auslosung der Startnummern. Unsere Glücksfee, Bibi, zog für uns die Nummer 22, welche einen Auftritt im Mittelfeld der 12 angereisten Mannschaften bedeutete. Passend zu Rock`n`Roll Klängen hüllten sich unsere Herren teils mit wallender Mähne in Rockabilly-Kleider oder in lässige Jeans mit Hosenträgern und weißem Feinripp. Sie traten zum Beispiel gegen Robin Hood, Inselträume, asiatische Anmut, Zeitreisende aus Geschichte und Fernsehen, flotte und bäuerliche Discogänger und Schlümpfe auf der Blumenwiese an. Wir auf der Tribüne haben unsere Mannen ohne Unterlass mit Händen, Füßen und Stimmen angefeuert. Nach einer spektakulären Siegerehrung, bei der erstmals eine Mannschaft den 3 Platz einem unterlegenen Ballett widmete, füllte sich die Tanzfläche unaufhörlich mit Gästen und Mitwirkenden. Trotz erheblicher, terminlicher und gesundheitlicher Probleme in der gesamten Vorbereitungszeit gelang den NCC-Gazellen ein mitreißender Auftritt ohne auffällige Patzer. -Jungs und „Mädels“ Wir sind stolz auf euch- Evi und Markus haben mit ihrem lang gedienten, erfahrenen Team hervorragend geackert. Ein guter Platz im Mittelfeld der Konkurrenz, wurde mit einem 4. Platz in der offiziellen Siegerstatistik belohnt.

Straßenfasching Meerane 2018

Bereits zum 2.Mal nahm unser Verein am Straßenfasching in Meerane teil. Mit unserem technisch bestens ausgestatteten LKW der Firma „Hänig Bauzentrum“ fuhren wir gemeinsam nach Meerane, um die letzten Vorbereitungen wie z.B. Schmücken des LKWs oder Auffüllen der Beutel mit Kamelle zu treffen. Pünklich 13 Uhr 13 setzte sich der Umzug in Bewegung. Eine besondere Herausforderung für unseren LKW-Fahrer war die „Steile Wand“, welche er aber mit Bravur meisterte. Bei zwischenzeitlichen Stopps des Umzuges tanzten unsere Mädchen ihre Tänze. Am Straßenrand begrüßten uns nur gutgelaunte Gäste, die uns zum Teil noch von unserem letzten Umzug 2016 und dem Straßenfasching in Langenchursdorf kannten. Am Schluss des Umzuges bekamen wir anlässlich des 25. Jubiläum ein Erinnerungsfoto aller Beteiligten. Das Resümee nach circa 5 Kilometern Umzugsstrecke: es war wieder eine gelungene Veranstaltung und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

Feuerwehrfasching Pleißa 2018

Gern leisten wir Amtshilfe von Verein zu Verein, so auch am 27.01.2018 zum Feuerwehrfasching in Pleißa. Mittlerweile ist es schon fast zur Tradition geworden, dass wir den kulturellen Programmteil bei diesem Fasching auf die Bühne stellen. Als erstes schwelgten die Crazy Chicken mit einer alten Dame auf einer musikalischeren Zeitreise durch die Erinnerungen an ABBA, Udo Jürgens und andere. Mit flotten Rhythmen aus der jüngeren Vergangenheit holte die Funkengarde unter dem Arbeitstitel Captain Jack, ruckzuck die Massen von den Bänken. Zum Finale kamen die Mutigsten vom Männerballett zum Einsatz, wobei sich zeigte, es braucht oft nur Kleinigkeiten, um das Feiervolk zu begeistern. Also man nehme: 3 Männer mit jeweils einer Fliege um den Hals und einem Fitzelchen Stoff im Schritt, ein paar Luftballons verschiedener Größen und Farben sowie jede Menge nackte Haut. Mit einer Prise Geschick ist nun unter Verwendung der Luftballons darauf zu achten, dass die sensibelsten Stellen geschützt sind. Falls einer platzt oder davonfliegt, ist selbstverständlich Ersatz vorzuhalten: Am Ende ging noch ein Hut durch den Saal um den dreien den nächsten Besuch im Sonnenstudio zu bezahlen. Gut gebräunt freuen wir uns schon auf das nächste Jahr.

Weiberfasching in der Stadthalle 2018

Mit einer kleinen Verspätung ging unser zweiter Weiberfasching 19:45 Uhr los und die Stimmung war von Anfang an sehr gut. Die Mädels hatten alle was zu trinken und so konnte es losgehen. Nach der Begrüßung durch Andi eröffnete die Funkengarde die Veranstaltung. Direkt danach kamen unsere Hausmeister, welche bereits aus dem letzten Jahr bekannt waren und die Stimmung richtig einheizten. Die Crazy Chicken machten weiter mit dem Tanz „die alte Frau vorm Spiegel“ und zeigte uns welche Musik früher gespielt wurde. Danach kamen die Männer zum zweiten Mal zum Einsatz. Mit ihrem Remake der „Hot Nights“, diesen hatten unsere Frauen 2009 bereits aufgeführt, brachten sie den Saal zum Toben. Nach der Tanzeröffnung durch unser Prinzenpaar, Phillip I. und Josephine I. gab es eine kleine Pause in der das Publikum die Tanzfläche rockte. Nach den Funken mit ihrem Tanz „Captain Jack“ traten À la Carte, unterstützt von unserer Prinzessin, mit ihrem Tanz, der von Rock´n´Roll bis Charleston alles der letzten 100 Jahre zu bieten hatte, auf. Dann war es aufeinmal dunkel im Saal und drei halb nackte Männer standen mit Luftballons auf der Bühne was die Frauen zum Grölen brachte. Auch dieses Jahr gab es wieder eine musikalische Einlage der Inventors oft the Fire. Nach dieser Gesangsrunde, bei der auch das Publikum mitmachen konnte, trat das Männerballett mit seinem Rock´n´Roll auf. Zum Abschluss des Abends kam dann noch ein Stripper auf die Bühne und versorgte den Damen noch einmal mit schönen Augenblicken und tollen Tanzeinlagen. Damit endete das diesjährige Programm aber der Abend war noch nicht zu Ende den es wurde noch bis spät in die Nacht getanzt und getrunken.

11.11.2017

11.11. , 11:11 und 18:18 das sind magische Zahlen für den NCC, denn sie bedeuten Entmachtung der Bürgermeister und Schlüsselübernahme für die RATHÄUSER!!! von Limbach-Oberfrohna und Niederfrohna. Wir Narren des Niederfrohnaer Carnevals Club übernehmen gleich in 2 Amtsstuben die Regentschaft. Am späten Samstagvormittag setzte sich der lautstarke Miniumzug auf der Helenenstraße in Richtung Johannesplatz in Bewegung, mit Schlachtrufen von olé, olé, olé über Helau bis hin zu Zicke-zacke-zicke-zacke- hoi, hoi, hoi lockten wir die Passanten an, die dem Tross neugierig folgten. Am Ende der Shopping-Meile von L.-O. wartete der OB, Dr. Jesko Vogel, bereits auf seine alljährliche Entmachtung zur 5. Jahreszeit. Mit einem kleinem Programm von allen Tanzgruppen lies sich das Stadtoberhaupt zur Schlüsselherausgabe schnell überzeugen, denn es war ziemlich kalt und windig. Froh darüber, dass es wenigstens trocken blieb, schenkte der NCC kräftig Glühwein und Getränke aus und über glühenden Kohlen wurden feinstes Grillgut für die hungrigen Mittagsgäste gebrutzelt. Der Wettergott hatte für den Nachmittag dann doch noch Regen geschickt. Dennoch fand auch in Niederfrohna ein kleiner Umzug der Narren statt und nach den ersten
Tanzschritten lies der Regen nach. Das treue Publikum konnte die „Sweet Devils“ marschierend,  die „Monster“ funkelnd, das Männerballett berufend, unsere Frauen trommelnd und die „Tanzmäuse“ mit Biene Maja und Willy beim 2. Einsatz des Tages erleben. Mit viel Beifall und anerkennenden Pfiffen bedankten sich die zahlreichen Besucher, welche wir wiederum mit Glühwein, Bier, Sekt sowie Rostern, Steaks und Fettbemmen belohnten. So kam auch in Niederfrohna die Regel vom „Geben und Nehmen“ zur Anwendung: der Rasthausschlüssel des gallischen Dorfes wurde von unserem Bürgermeister Klaus Kertzscher gegeben und unsere Präsidentin Mandy Kunz hat ihn gerne genommen.  Trotz Kälte, Wind und Regen war es einer erfolgreicher Saisonstart mit vielen Zuschauern, willigen Bürgermeistern und vielen fleißigen Händen und Füßen des NCC.

Dankeschönveranstaltung 2017

Am 29.10.2017 fuhren alle Mitglieder des NCC im Rahmen ihrer Dankeschön-Veranstaltung ins Räucherkerzenland nach Crottendorf. Nach einem kurzen Film zur Geschichte der Räucherkerzenherstellung durften wir unsere Kreativität in Bezug auf Duftmischung und Formgebung unter Beweis stellen. Neben schwarzen Händen hatten wir eine Menge Spaß dabei. Stolz durfte Jeder seine selbst hergestellten Räucherkerzchen mit nach Hause nehmen. Der anschließende Einkaufsbummel im Werksladen gehörte natürlich dazu.
Den Abschluss fand dieser Tag beim gemeinsamen Abendessen im Restaurant Elysion in Limbach-Oberfrohna. Wir danken unserer Präsidentin Mandy Kunz für die Organisation dieses erlebnisreichen Tages.

Badewannenrennen 2017

Zum 9. Mal stach unsere blau-weiße Badewanne auf dem Dorfteich in Kuhschnappel in See. Als einziger Teilnehmer gingen wir mit zwei Teams an den Start, um richtig abzupaddeln. Die männlichen Gazellenblitze und die holden Weiblichkeiten diesmal als Mandy-Enties im heißen Ringellook. Der ausgeklügelte Kurs war, mit mehreren Richtungs- und Positionswechseln, recht anspruchsvoll, so das sich Pilotin Mandy den Routenplan kurzerhand mit ins Boot nahm. Derart clever ausgerüstet, hängte der Mandy-Doppel-Paddler dann sogar die Gazellenblitze, mit 58,55 sec zu 1:04 min ab. Selbst in der Gesamtwertung platzierte sich das einzige Damenteam im Starterfeld, mit einem herausragendem 5.Platz, vor den Niederfrohnaer Herren. Diese schafften es auf den 6.  Platz von 11 teilnehmenden Mannschaften. Die Platzierungen sind aber nicht das Wichtigste, vielmehr geht es um den Spaß an der Freude, die tollen Bootsbauideen und einen fröhlichen Nachmittag. Bei optimalen Temperaturen und mit einem gnädigen Wettergott erlebten wir dann ein heiß, umkämpftes Fischerstechen, was noch eine echte Männerdomäne ist. Auch Alex und Ralf vom NCC traten an, leider musste Ralf, mangels nicht vorhandenem Schuhwerk und fachmännischer Berater, dem Gegner den Vortritt lassen und segelte in der ersten Runde ins Wasser. Alex hingegen schaffte es auf die unterste Stufe des Treppchen und kann nun den Job als Fischerstechertrainer beim NCC in der laufenden Saison übernehmen. Little John aus Niederfrohna verteidigte seinen Vorjahressieg und wir legten ihm nahe, seine Siegerprämie, wenigstens teilweise, in den Mitgliedsbeitrag  unseres Vereins zu investieren. Somit hoffen wir, in 2018 auf den Sieg aus unseren Reihen…

65. Jubiläum des CCC

Am 10.06.2017 feierte der Cosnapeler Carnevals Club e.V. sein 65-jähriges Jubiläum. Neben acht weiteren Faschingsvereinen aus dem Umland waren wir der Einladung gefolgt und freuten uns auf ein buntgestaltetes Programm. Neben einigen Programmpunkten der aktuellen Saison der Kuhschnappler, stellte sich jeder eingeladene Verein mit einer Darbietung vor. Unsere Sweet Devils präsentierten wie auch einige andere Funkengarden ihren aktuellen Tanz. Für kurzweile sorgten die Männer aus Hohendorf und Callenberg mit ihren Darbietungen.
Der CCC veranstaltet seit Jahr einen Sommerfasching, welcher dieses Jahr am 09.06. stattfand. Wir ließen es uns auch dieses Mal nicht nehmen sie dabei zu besuchen und mit ihnen zu feiern. Uns verbindet mit den Narren aus Kuhschnappel nun schon eine fast 10-jährige Freundschaft. Insgesamt kann man sagen sagen, es war wieder ein gelungenes Wochenende war.

Rückgabe der Rathausschlüssel 2017

Wir übergaben den Schlüssel der Stadt Limbach-Oberfrohna wieder an Oberbürgermeister Herrn Dr. Vogel.

Damit endet unsere Amtszeit , die für uns sehr schön war .
Wir holen uns aber den Schlüssel am 11.11 .2017 wieder von der Stadt!

Kinderfasching in der Stadthalle 2017

Langsam wird auch der Schul- und Hortfasching in der Stadthalle zu einer festen Größe im Programm des NCC. Dem Ruf von Stadthallenchef, Wolfgang Dorn, folgten in diesem Jahr am Faschingsdienstag vier närrische Grundschulleiter und boten ihren Schülern einen besonderen Unterrichtstag in Sachen Faschingsbrauchtum unter Ranzenverbot und Kostüm“Pflicht“. Nach einem Jahr Babypause waren auch Andy und Stefanie wieder mit an Bord, denen aber angesichts der gemeldeten Teilnehmerzahl schon etwas die „Düse“ ging. Zu hause hält ein kleines Fräulein die beiden auf Trap und jetzt waren 600 Kinder gemeldet, die Warteschlange vor der Stadthalle schlängelte sich bis zum Parkplatz hinunter. Zum Glück waren sie nicht alleine auf der Bühne, die „Sweet Devils“ tanzten, Marcus machte Musik, Annett hielt die Fäden in der Hand und viele fleißige Mitstreiter vom NCC verteilten Süßigkeiten, Preise und gute Laune an Prinzessinnen, Cowboys, Policeofficers, Kosmonauten, Manager und die unzähligen, kreativ verkleideten Narren. Viele Spiele und Aktionen brachten Spaß und Freude, obwohl es bei so vielen Kindern nicht einfach ist, alle zu bedienen, hatte bei Polonaisen und Tanzrunden mit Bonbonregen jeder die Chance mitzumachen. Wer sich nicht in den großen Trubel begeben mochte, konnte sich in den Nebenräumen schminken lassen oder Spiele im kleineren Kreis machen. Für das leibliche Wohl war von den Mitarbeitern der Stadthalle mit Pfannkuchen und Kakao liebevoll gesorgt. Nach dem Luftballonregen im Saal und einem launigen Vormittag ging es zurück in die Grundschulen Kändler und Wüstenbrand und auch die Gerhardt-Hauptmann- und Goethe Grundschule wurden angesteuert, um sich am Mittagessen zu stärken. Das persönlich erfragte Feedback bei den Betreuern war durchweg positiv und so heißt es auch in der Stadthalle auch 2018 wieder NCC olé olé olé

Rosenmontag 2017

Der Sportverein Oberfrohna veranstaltete auch in diesem Jahr seine Faschingsveranstaltung am Rosenmontag in der Parkschänke Limbach-Oberfrohna. Dieses Jahr wurde unser Männerballett neben der Hartmannsdorfer Schalmeienzunft und Jens Büchner alias Malle-Jens gebucht.
Unsere Männer konnten nach den Hartmannsdorfer Schalmeien mit ihren zwei Auftritten die Stimmung so richtig anheizen, bevor Jens Büchner seine Songs darbot. Natürlich ließen sie es sich nicht nehmen, sich gemeinsam mit Malle-Jens, der nach seinen Auftritt noch fast eine Stunde Autogramme signierte, fotografieren zu lassen.

Festumzug Langenchursdorf 2017

Am 26.02.2017 beteiligte sich wie im vorigen Jahr der NCC mit einem Teil seiner Mitglieder am kleinsten Faschingsumzug Sachsens in Langenchursdorf. Am vereinbarten Standort an der „Wolfsschlucht“ versammelten sich allerei verschiedene Vereine aus Langenchursdorf und Umgebung. Angeführt wurde der Umzug wieder durch die Urknall Guggenmusiker aus Meerane. Viele Zuschaueer am Straßenrand freuten sich über mitgebrachte Kamele und selbstkreirten Schnaps von Michaela  und Geli ausgeschenkt. Vor der Tribüne wurden wir wieder herzlichst mit unserem Schlachtruf begrüßt. Der Umzug endete wieder im Sportlerheim Langenchursdorf.

MHH 2017

Zum 10. mal beim MHH hieß es für unser tierisches Männerballett am 24.02.2017. Das Training der NCC-Gazellen stand in diesem Jahr unter einem besonderem Sternchen, denn trotz der Geburt ihrer Tochter und eigenem Funkentraining ließ Trainerin Evi ihre Grazien zweimal pro Woche antanzen. Damit sich das Nachwuchs-Fünkchen nicht ganz und gar bei Oma Geli eingewöhnt, unterstützte Markus, als Trainer seine Mannen. Die Telelottolosmaschine und Prinzessin Janine losten für uns Startplatz 8  von 13 aus, was nicht so schlecht ist, wär da nicht das Alkoholübertreibungsverbot der engagierten Chefin gewesen. Die Nervosität, die Kostümauwahl und die Choreo lassen sich ohne hochprozentige Motivation nämlich nicht wirklich gut verkraften, aber die Dosis macht das Gift. Während andere Teams ihre Ältesten einfach in Blumentöpfe pflanzten, machten sie bei uns die Stunts selbst. Die Methusalems vom MHH Contest hatten sich als grüne Außerirdische mit bunten Haaren auf die Bühne getraut und eine besondere Tanzstunde mit Tanzlehrer, Captain Kork, absolviert. „Come on and dance“ hieß es für die alten Knochen und sie erwehrten sich mit Spaß und Herz den Tanzangriffen von Footballern, Cheerleadern, Disneyheros, Minions, Loveparadlern und Ost-West-Größen vergangener Zeiten. Mit einem hervorragendem 4. Platz wurden alle Mühen und wortreichen Diskussionen des hitzigen Trainings belohnt. Die Sternenkrieger und 90er Jahre Helden nahmen, neben dem herausragendem Casinoeinblick der Crottendorfer Jungs, die Pokale mit. An diesem Abend floss nicht nur das eine oder andere Bierchen und Likörchen sondern auch jede Menge Schweiß, sowohl bei den Akteuren und Gästen als auch bei der Jury. Der Fanvergleich ergab zwar, dass wir wieder recht laut waren uns aber im Vergleich zu Hermsdorfia mindestens 20 kreischende, junge Weiber zum Anfeuern der Altherrlichkeiten des NCC fehlten, was als General-Auftrag für nächstes Jahr ausgelobt wurde.

Feuerwehrfasching Pleißa 2017

Am 11.2.2017 trafen wir uns alle, zum Fasching in der gut gefüllten Pleißaer Turnerhalle. Der Feuerwehr-Förderverein hat uns gebucht, natürlich haben wir unsere besten Tänze ausgesucht. Die „Monster-Funken“ betraten zuerst das Parkett, ihre Kostüme wippten witzig und nett. NCC´s „Crazy Chicken“ trommelten zackig auf den Mars, danach schwebten ein die Alien-„Gazellen“ u.a. mit Lars. In der Pause durften wir uns laben, denn wir waren auf ein Getränk eingeladen. Danach gaben unsere Männer die „Berufe“ zum Besten, bei der Speedzugabe durften sich die Gäste vor Lachen zerfetzen. Im Anschluss sind wir gern noch geblieben, weil wir begannen, uns in die Minischraubschnapsgläser zu verlieben. 1.30 Uhr gingen wir nach hause mit fröhlichem Gesicht, die Pleißaer feierten weiter und löschten noch lange nicht das Licht.

Weiberfasching in der Stadthalle 2017

Am Freitag, den 10.Februar hatte der NCC zur Prämiere des Weiberfaschings in die Stadthalle Limbach-Oberfrohna eingeladen. Ca. 150 gutgelaunte Mädels, darunter die Space-Ladies und Marge Simpson, erlebten ein abwechslungsreiches Programm, das größtenteils von unseren Männern gestaltet wurde. Einige kamen so kurz entschlossen, dass sie in Kittelschürze und mit Haarwickeln vor der Tür standen. Nach der Eröffnung durch die Funken ging es mit unserem Männerballett direkt in den Dschungel. Danach durften die Mädels Hand an die Männerwaden legen. Dieses und weitere Saalspiele wie die Schoßluftpumpen mit denen Ballons aufgeblasen wurden oder das Hüftschwung- bowling brachte die Weiblichkeit in Wallung und den Männern die nötigen Umzugspausen. Eine erotische Schwarzlichnummer zum Lied „Er gehört zu mir“ und verzückte die Weiber ebenfalls. Zwischen den „Sexy Hausmeistern“, den Krankenschwestern und den Aliens gaben auch die „Monsterfunken“ und die „Crazy Chicken“ noch eine Tanzeinlage. Nach mehreren Tänzen ließ sich unser Männerballett auf amerikanische Art versteigern. Für die Meistbietende gibt es nun zwei Auftritt zum Termin Ihrer Wahl. Zwischendurch war die Stimmung so hoch gekocht und laut, dass die Polizei kam. Polizei Obermeister Andy war es allerdings im Saal viel zu heiß, sodass er sich seine Kleider vom Leib riss. Nach einem letzten Auftritt unserer Männer mit ihren Berufen brachte unsere Volker-Marylin unterstützt von Mirabell unserem DJ eine ganz persönliche Geburtstagsüberraschung. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung, die sicher nicht die Letzte Ihrer Art war.

Kinderfasching in der Parkschänke 2017

Am Sonntag, den 05.02.17 nach unserer Hauptveranstaltung in der Parkschänke Limbach-Oberfrohna hatte der NCC wieder zum Kinderfasching eingeladen. Unsere jüngsten Besucher kamen bunt kostümiert. In diesem Jahr hatten sich besonders viele Mädchen als Eiskönigin Elsa verkleidet. Bei den Jungs dominierten die Polizisten und Feuerwehrmänner. Aber auch viele Fabelwesen, wie z. B. ein zehnbeiniger Krake besuchte uns. Nachdem unsere jüngste Tanzgruppe die „Sweet Devils“ ihre Tänze aufgeführt hatten, gab es wieder bei vielen Spielen immer etwas zu gewinnen. Moderiert wurde das ganze wieder von unseren beiden Clowns Stefanie und Andi.  Für alle die nicht an den Spielen teilnahmen wurden reichlich Süßigkeiten und Popcorn als Kamelle geworfen. Bei den Tanzrunden zwischen den Spielen durften auch die Eltern und Großeltern mitmachen.

Fasching in der Parkschänke 2017

Die Venus tanzt, der Mars bewohnt, der NCC fliegt euch zum Mond! hieß es am 4.2.2017 in der „Schänke“. Nachdem viele fleißige Helfer den Saal an mehreren Abenden in eine glitzernde Galaxy verwandelt hatten, konnte das Raumschiff starten. Im Gegensatz zu den NCC Technikern, welche mit leichten Turbulenzen zu kämpfen hatten, ging unseren Tanzgruppen nicht die Puste aus. Der Einmarsch des Vereins und die Showtänze der blau-weißen Funken und Fünkchen stimmten das Publikum auf unseren galaktischen Abend ein. Das Prinzenpaar Erdling Janine I. aus Schlemmerhausen und Erdling Adrian I. der Meister des Porzellans gaben ihre neu erdachten Regeln für „die Brücke“ bekannt und Luk Skywalker und Darth Vader führten mit den legendären Lichtschwertern durch das Programm.  Leider konnten wir dem rosa Baby mit seiner Anfrage „Wo ist mein Vati?“ nicht helfen. Wesentlich erfolgreicher tanzten sich die, als Weltraummonster verkleideten, Funken graziös durch den Nebel. Auch die „Crazy Chicken“ fächerten und trommelten dem Publikum von fernen Sternen ins närrische Gewissen. Die „Sweet Devils“ kamen als glitzernde Robot-Tänzer auf die Bühne und mussten sich erst einmal durch die Wirren ihrer Auftrittsmusik kämpfen, die wohl in einem Strudel von Weltraumschrott abgefangen wurde, kurzentschlossen brachten sie den richtigen Tanz zur falschen Mucke auf die Milchstraße. Nach der Pause schwang sich Kapitän Kork mit seiner Besatzung vom „Traumschiff Surprise“ zur Miss Waikiki Wahl über die Bühne. Die akrobatischen Bewegungen der Crew wurden vom außerirdischen Publikum heftig bewundert und beklatscht. Die Umbau- und Verschnaufpause nutzte Andi, der interstellare Bruchpilot, für seine Cyberspace-Büttenrede. Nun erhielten auch die Glitzer-Robots eine 2. Chance, mit der passenden Musik ihr ganzes Können zu zeigen. Mit strahlenden Gesichtern tanzten sie sich die Enttäuschung vom 1. Versuch von der Seele und wurden sogar mit Zugaberufen belohnt und konnten so dem schwarzen Loch der Traurigkeit wieder entkommen. Im Nebel der Andromeda betraten nach und nach verhüllte Gestalten die Bühne. Sie murmelten: „Wenn ich nicht auf der Bühne wär…“ und bewegten ihre Arme wie Wilde aus dem All, nach kurzer Zeit erkannte das Publikum was die Gestalten tun würden „wenn sie nicht auf der Bühne wären“. Vom Polizisten und Tischler über Ballerina und Prister war alles vertreten. Außerdem bejubelten Sie das reibungsloses Zusammenspiel zwischen den einzelnen Berufsbildern. Mit großem Spaß und pfeiffendem Beifall , und der Hoffnung das doch jemand aus der Reihe tanzt, honorierten die stehenden Gäste im Saal das perfekt koordinierte „Gehampel zu einem Kauterwelsch von Befehlen“. Für den langersehnten Auftritt der NCC-Gazellen hatten die Trainer eine orbitale Sondertanzstunde ausgesucht. Während das Raumschiff auf der Bühne einflog, brachten sich übergroße „Raupen“ auf der Bühne in Stellung, aus denen sich grüne Männchen pellten, um ihrem Eintänzer zu „Come on and dance“ und „I wanna dance with somebody“ bereitwillig zu folgen und endlich tanzen zu lernen. Mit Zugaberufen und viel Ablaus bedankte sich das multigalaktische Publikum für die Show. Alle Akteure wurden, zur Ehrung der Langjährigen und zum Bedanken bei allen Helfern und Helferlein, noch einmal auf die Brücke gerufen. Nach dem Saalspiel und der Kostümprämierung übergab das Prinzenpaar, in letzter Amtshandlung, an den DJ, der die Tanzwilligen mit Polonaisen und wechselnden Tanzrunden unterhielt. Gegen 2.00 Uhr verließ das letzte Spacetaxi das Partyschiff.

Trainingslager 2017

Bei frostigen -11 Grad machten wir uns am 28.1. 2017 auf den Weg nach Grünheide zu unserem 5. Trainingslager. Obwohl uns die Nachricht erreichte, dass unser gebuchter Übungsraum wegen Umbaumaßnahmen nicht zur Verfügung steht, waren wir guter Dinge. Als wir nach dem einchecken die erste Trainingseinheit antraten, erwies sich der Ersatzraum als idealer Ersatz, so das wir diesen gleich für 2018 gebucht haben. Auf die erste Trainingseinheit folgte eine Teambildungsmaßnahme der anderen Art – gemeinsames Kochen!! Traditionell gab es Nudeln mit viel Knoblauch, allerdings fehlten wichtige Zutaten: Pfeffer und Salz. Vermisst- besorgt – Nudeln gekocht und gegessen. Nun konnte ein weiteres schweißtreibendes Training, was sich sehr positiv auf die Ausstrahlung unserer Gazellen ausgewirkt haben muss, erfolgen. Am Abend wurden die ausgeborgten Gewürze von den edlen Helferinnen mit deutlichen Forderungen zurückverlangt. Die Damen vom „ü50 Zumbaclub“ hatten sich ausgerechnet unseren Jüngsten für die Übergabe ausgesucht. Dies erwies sich allerdings beinahe als eine handfesten Entführung, denn dreist forderten sie auch noch die Herausgabe des Schlafanzugs und der Zahnbürste des Opfers. Zum Glück gab es dann doch Entwarnung und wir waren pünktlich zur Nachtruhe, gegen 2 Uhr, wieder vollzählig. Nach dem Kampf gegen die drohende Unterhopfung und  die eintretende Übermüdung, konnten wir uns nach einem ordentlichem, Ei(weiß)reichem Frühstück in das sonntägliche Feinschlifftraining stürzen. Erschöpft traten wir danach die Heimreise an, die pünktlich 14.00 Uhr an der Parkschänke zur Generalprobe endete. Nun hieß es noch einmal Kräfte mobilisieren und durchhalten, bestens vorbereitet freuen wir uns jetzt auf die bevorstehenden Veranstaltungen.

11.11.2016

Am 11.11. um 11 Uhr 11 stürmte der NCC wieder einmal das Rathaus Limbach-Oberfrohna. Vorher gab es noch einen kleinen Umzug über den Wochenmarkt und rund um das Rathaus, so dass alle Vorbeifahrenden gleich Bescheid wussten. Wegen des nasskalten Wetters und aufgrund unseres Programmes, welches in diesem Jahr durch einen Tanz einer Kindergartengruppe aus Limbach vervollständigt wurde, war der Oberbürgermeister, Herr Jesko Vogel, auch schnell bereit den Schlüssel abzugeben. Die Zuschauer aus Limbach-Oberfrohna ließen sich Glühwein sowie  Roster und Steaks nach der Schlüsselübergabe aber trotzdem schmecken.
Am Abend lud der NCC um 18 Uhr 18  zur feierlichen Schlüsselübergabe auf den Rathausplatz in Niederfrohna ein. Nach einem kleinen Programm mit Funken,- Kinder- und Männertanz, sowie einem Auftritt von diversen Vögeln war Bürgermeister Klaus Kertzscher nicht sofort bereit, den Schlüssel abzugeben. Erst nach der Büttenrede unserer Präsidentin Mandy Kunz gelang es uns, den Schlüssel zu bekommen. Nachdem wir nun wieder die Schlüssel beider Rathäuser in unserer Gewalt haben, freuen wir uns schon auf unsere Veranstaltungen unter dem Motto „Die Venus tanzt, der Mars bewohnt, der NCC fliegt euch zum Mond“. Trotz der niedrigen Temperaturen blieben viele Zuschauer auch nach der Schlüsselübergabe am Rathausplatz. Glühwein und Heizpilze sorgten dafür, dass die Zuschauer auch nach der Schlüsselübergabe im Festzelt mit uns zu feiern, einige wagten sogar ein kleines Tänzchen.

Dankeschönveranstaltung 2016

Am 18.09.2016 fand unsere diesjährige Abschlussveranstaltung statt. Unsere Vereinschefin Mandy Kunz, hat für uns 2 Kremser bestellt. Bestückt mit Getränken und guter Laune ging es mit gemütlichen 2 PS pro Wagen bei schlechtem Wetter (bei schönem Wetter kann ja Jeder) in Richtung Wolkenburg. Während unserer Fahrt wurden über alte Begebenheiten gelacht und über Ideen diskutiert. Im Erlebnisgasthof „Silberbergwerk“ gab es erst einmal Stärkung für Pferde und Mitfahrer.
Nachdem unser Andi in Wolkenburg mit an Bord eines Kremsers ging, hatten wir sogar für den Rückweg musikalische Umrahmung, so dass uns Regen, Nebel und Kälte überhaupt nichts anhaben konnte. Alles in Allem war es ein schöner Abschluss der vergangenen Saison und wir gehen nun voller Tatendrang daran die neue Saison vorzubereiten.

Tag der Sachsen 2016

Dieses Jahr fand der 25. Tag der Sachsen in unserer Nachbarstadt Limbach-Oberfrohna statt. Da dies für uns der nächste Weg war und wir in Limbach seit Jahren unsere Veranstaltungen durchführen, ließen wir es uns natürlich nicht nehmen an diesem Wochenende dabei zu sein. Am Samstag auf der „Wernesgrüner Truckbühne“ im Programm der Karnevalisten ging unser stärkstes Pferd im Stall an den Start. Bei heißen 25 Grad tanzten stolze 650 kg gebalte Eleganz-  7 wohlgeformte Bäuche – 7 mit Bärten verhüllte Köpfe und 14 lange Beine in grünen, engen Strumpfhosen – also eine geballte Ladung Testosteron. Unser Männerballett brachte mit dem „Zwergentanz“ die Bühne zum Schwanken. Trotz anfänglich Startschwierigkeiten, kamen sie dann doch in den Rhythmus und brachten die Massen auf dem Johannisplatz zum jubeln. Am Sonntag trafen wir uns gut gerüstet zum großen Festumzug mit insgesamt 555 Narren von zahlreichen Faschingsvereinen um in eimem großen Bild der Sächsischen Karnevalisten im Umzug Stimmung zu verbreiten. Auch der vor Beginn über uns einstürzende Regenguss, konnte uns die gute Laune nicht verderben. Hinter dem Umzugstruck fanden wir Schutz und stimmten uns mit den vorhandenen Getränken auf den Marsch ein. Pünktlich zum Umzugsbeginn hatte Petrus dann doch noch gute Laune und wir konnten bei strahlendem Sonnenschein durch Limbach-Oberfrohna ziehen. Mit den verschiedensten und buntesten Kostümen verkleidet,  beschenkten wir die Gäste am Straßenrand mit Kamelle, Kleinigkeiten und reichlich Konfetti. Mit hoher Prominenz – Tina Turner, Marrilyn Monroe und Banana Joe – in unseren Reihen wurden wir von hoher Prominenz – Stanislav Tillich, OB Jesko Vogel und mdr – als „größtes Bild im Umzug seit 10 Jahren“ begrüßt. Zum stimmgewaltigem Schlachtruf “ SAXONIA — HELAU!!!“ und schwungvoller Stimmungsmusik der wattstarken Anlage auf dem Truck zogen wir mit all den anderen sächsischen Narren die ca. 5 km durch die begeisterten Massen und mit Polonaisen über deren Tribünen.

Badewannenrennen 2016

Wir vom NCC sind eine feste Bank auf der Startliste beim traditionellen Badewannenrennen im Dorf des Pumpernickels und des Ziegeneises, so starteten wir auch am 19.06.16 auf dem Dorfteich in Kuhschnappel. Unser Team setzt als einziges sowohl eine Männer als auch eine Damenmannschaft in die Badewanne „MANDY“. Eine Kombination aus Atze Schröder und Cindy aus Marzahn bestieg im Vorlauf der Männer das Boot. Die Mädels gingen mit Mandy und Mandy in „MANDY“ in die Qualifikation und paddelten schneller als die NCC-Herrlichkeiten über den anspruchsvollen Parcours ins Viertelfinale. Angefeuert von zahlreichen Zuschauern und beflügelt von dem optimalen Wetter, kämpften sich die vielen Akteure durch den Wettkampf. So waren unter anderem ein original Ziegeneisboot, der Minionskahn, die Restewanne und der beinahe unlenkbare Puck der Eispiraten am Start, alle legten sich beim Kampf um die Pokale mächtig ins Zeug und als ob 3x Mandy nicht genug wäre, spielte der DJ zum Lauf unserer Mandys den Titel Mandy… sooo romantisch. Obwohl die Mädels mit tatkräftiger Unterstützung der Atze-Cindy-Kombi ins Wasser befördert wurden, reichte es für unsere Starter nicht für den Sieg. Einen Titel durften wir nach dem stimmungsvollen Fischerstechen dann doch einsacken, die Fans vom NCC sind eindeutig und unangefochten die LAUTESTEN. Gut gestärkt mit den Leckereien, die rund ums Rennen wie immer angeboten wurden, traten wir die Heimfahrt an.

Rückgabe der Rathausschlüssel 2016

Mit der Schlüsselrückgabe an den Bürgermeister von Niederfrohna ,Klaus Kertzscher, und den Oberbürgermeister von Limbach-Oberfrohna, Herrn Vogel , endet unsere Amtszeit bis zum 11.11.2016.

Kinderfasching in der Stadthalle 2016

Auch für den Fasching der Kleinen in der Stadthalle von Limbach-Oberfohna am 10.02.2016 waren Biene Maja und ihr Kumpel Willi gern gesehene Programmführer. Neben dem kurzweiligen, ca. 2 ½ stündigen Programm für die großen und kleinen Teufelinnen, Indianer, Clowns und Piraten gab es eine Kinderschminkecke vom Arbeitslosentreff HALT. Die 150 Kinder aus dem Hort der Diesterwegschule in Wüstenbrand bzw. dem der Goethe Grundschule in Limbach-Oberfrohna konnten nach Sackhüpfen, Brezelwettessen und den vielen Tanzrunden bei Pfannkuchen und Kakao neue Energie für ihren Heimweg tanken. Unser Dank auch in diesem Jahr an die vielen freiwilligen Helfer.

Straßenfasching Langenchursdorf 2016

Der NCC war zum Straßenfasching nach Langenchursdorf eingeladen. Da es bereits in Meerane allen Beteiligten sehr viel Spaß bereitet hatte, freuten wir uns alle sehr auf diesen Umzug. Das der Ort Langenchursdorf seinen Namen nicht ohne Grund besitzt, merkten wir beim Aufsuchen unseres Stellplatzes in der Wolfsschlucht. Da wir den Ort aus der verkehrten Richtung anfuhren und unsere Autos etwas abseits parkten, hatten wir erst mal einen gewaltigen Anmarsch zum eigentlichen Stellplatz. Mit unseren zwei Bollerwagen bewaffnet, die wir mit ausreichend Kamelle bestückt hatten, kamen wir gerade noch rechtzeitig an. Der eigentliche Umzug hat allen Beteiligten wie erwartet viel Spaß gemacht unteranderem weil sehr viele Zuschauer unseren Weg säumten. Am Ende des Umzug wurden alle beteiligten Vereine zum gemeinsamen Nachfeiern in die Turnhalle des Ortes eingeladen. Nach einer kleinen Stärkung, kamen wir auch mit Mitgliedern einzelner Vereine ins Gespräch. Danach spielte nochmal der Verein Gugge e. V. Urknall aus Meerane auf und  brachte die Stimmung zum Kochen. Insgesamt war es ein weiterer schöner Höhepunkt für unseren Verein in dieser Saison.

MHH 2016

MHH = Männer in heißen Höschen und das ist durchaus wörtlich zu verstehen aber auch heiße Röckchen und Blüschen werden von den Herren getragen, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Es ist erstaunlich, welchen Verwandlungen sich die Teilnehmer hingeben, Glitzerfummel und Strumpfhosen, die Beine zu formen vermögen, daß Frau neidisch werden könnte. Bei allem ausgelassenem Spaß auf und hinter der Bühne wird doch im Vorfeld ernsthaft trainiert und an Figuren und Hebungen getüftelt und gefeilt. Lichteffekte und Pyrotechnik sollen die Jury und die Zuschauer beeindrucken und begeistern, die Jury ist natürlich unbestechlich aber das Publikum läßt sich gerne mitreißen. Alle klatschen mit und alle Mannschaften werden nach Kräften angefeuert, die lautesten Fans hat, laut DJ Hafer, der Faschingsverein aus Niederfrohna dabei – YES gewonnen!!! Unsere Gazellen im Aerobic-Outfit der 80’er Jahre waren aber auch ein optischer Augenschmaus. Die Muskelansätze waren deutlich zu erkennen und liesen das Potential der Tänzer erahnen, was sie zur flotten NDW-Mucke prompt unter Beweis stellten. Vor Feuerwehrmännern, goldbehangenen A-Team Typen, Eisenbahnern, Seemännern, Steinzeitmenschen und anderen 80’er-Fans brauchten sie sich nicht verstecken. Allerdings mußten sie Dr. Evil und den Minions oder Wicky mit den starken Kerlen sowie bunten Jahrmarktsgesellen hauchdünn den Vortritt lassen. Obwohl die Akteure von Jahr zu Jahr ein Schippchchen drauflegen, kommt der Spaß definitiv nicht zu kurz, was ein Besuch im Umkleidebereich der Herrlichkeiten beweist. Nach dem Juryurteil und der Siegerehrung durften sich alle Anwesenden auf der Tanzfläche entspannen, austoben oder trösten. Aber bedenke!! Ein Schnäpschen zuviel kann zur Verirrung bei der Buswahl führen, zum Glück haben dies aufmerksame Mannschaftskameraden gesehen und ein unbeabsichtigtes Abtrifften unseres kleinsten nach Annaberg verhindert, sodass alle wohlbehalten nach Hause gefunden haben.

Kinderfasching in der Parkschänke 2016

Gegen 13.30 Uhr bildete sich die Schlange mit den ersten Gästen vor der Tür. Nach den letzten Vorbereitungen öffneten wir pünktlich 14.00 Uhr die Pforten zum geschmückten Saal und Käfer, Prinzessinnen, Cowboys, verschiedenste Märchenfiguren und zahlreiche Filmhelden stürmten mit Leuchtbändern ausgerüstet in den Saal. Dort begrüßten Biene Maja und der dicke Willy die kleinen Narren auf der Spielwiese. Viele Spielrunden wechselten sich mit Tanzrunden ab und so manch kleiner und großer Preis konnte erspielt werden. Kräftige Bonbonregen gingen immer wieder nieder, trübten die Stimmung im Saal aber keineswegs. In der Krümelkiste konnten sich die Kleinsten lärmgeschützt austoben. Glücklich und mit den beliebten Heliumballons dekoriert, traten die Kleinen dann gegen 17:30 Uhr den Heimweg an. Beim Aufräumen in der Parkschänke sahen wir noch das Finale der Handball-EM, was Deutschlands junge Recken schließlich klar gewinnen konnten.

Fasching in der Parkschänke 2016

Unter dem Motto „Kurze Röcke, lange Haare auf geht’s in die 80’er Jahre“ starteten wir am 30.1.2016 in unsere Faschingsveranstaltung in der Parkschänke. Dank unserer diesjährigen Strategie die Veranstaltung außerhalb der Winterferien zu verlegen, konnten wir vor zahlreichen, gut gelaunten Gästen auftreten. Unter unseren Gästen befanden sich auch Vertreter vom Verband sächsischer Karneval, welchem wir seit diesem Jahr angehören. Wie jedes Jahr wurden unsere Gäste am Einlass von unseren Funken in Empfang genommen und an den Platz geführt. Bereitwillig folgten sie unserem Motto und erschienen in einfallsreichen Kostümen, welche den einen oder anderen in seine wilden Jugendjahre zurück versetzt haben dürften. Mit unserem Kinderprinzenpaar, das wir zusätzlich zu unserem „großen Prinzenpaar“ hatten, verzückten wir all unsere Zuschauer. Die Programme der einzelnen Tanzgruppen reichten von den kleinsten im Neon-Outfit, den Crazzy Chicken als Disco-Queens und unseren blau-weißen Funken, über einen sehr flotten Zauberlehrling bis hin zum Männerballett in sportlichen Aerobic-Anzügen. Weitere Höhepunkte des Programms bildeten die Tänzer von der Tanzschule Köhler-Schimmel mit dem Tanz zum Falco-Medley und die Hitparade der 80er mit hochkarätigen internationalen Gästen u.a. Billy Idol, Nina Hagen, Modern Talking, Falco, Nena und Tina Turner. Am Ende der Hitparade traten diese alle gemeinsam zum Titel YMCA auf, dies ließ auch den letzten unserer Zuschauer von seinem Platz aufstehen und eifrig mittanzen. Durch das Programm führten uns die Moderatoren in ihren knallig bunten Anzügen und windfester Super-Kaltwelle, die sogar der Fahrt im rosa Trabi-Cabrio stand hielt. Unser Publikum feierte uns mit Jubel und Applaus und unterstützte uns tatkräftig bei Polonaise und Saalspiel. Am Ende des Programms wurden unsere langjährigen Vereinsmitglieder geehrt, danach übergaben wir Narren an den DJ und feierten noch ein paar Stunden zusammen mit unseren Gästen.

Feuerwehrfasching Pleißa 2016

Am 23.01.2016 wurde der NCC für einen Fremdauftritt gebucht. Eingeladen hatte der Feuerwehrförderverein Pleißa. Mit drei Tanzbeiträgen konnten wir uns dem Publikum vorstellen. Als erstes boten die Funken ihren Strumpfhosentanz dar. Nach kurzer Pause verblüfften unsere Crasy Chicken mit den Urzeitvögeln das Publikum. Der Höhepunkt war wie immer das Männerballett mit Zwergentanz. Das begeisterte Publikum forderte natürlich eine Zugabe. Zum Schluß des Tanzes stellte sich ein Schneewittchen zwischen die Zwerge und tanzte eifig mit. Allen Beteiligten hat der Auftritt großen Spaß bereitet und wir haben den Pleißaern Lust auf unsere Hauptveranstaltung am 30.01.2016 in der Parkschänke gemacht.

Straßenfasching Meerane 2016

Neues Jahr – neue Veranstaltungen; so auch unsere Teilnahme am 23. Meeraner Straßenfasching am 17.01.2016. Gern waren wir der Einladung der Pflasterköppe Meerane gefolgt und brachten neben einem selbst geschmückten Wagen und guter Laune eine bunte Vielfalt an Kostümen mit. Zu sehen waren neben Burgfräulein, Pinguin, Rotkäppchen und Häschen auch Teddybären und süße Früchtchen. Unsere Sweet Devils trotzten den winterlichen Temperaturen und tanzten im Funkenkostüm die Strecke entlang. Gemeinsam mit ca. 25 anderen Gruppen und Vereinen zogen wir von der Steilen Wand über die Zwickauer und Pestalozzistraße zum Meeraner Markt und bedachten die ausdauernden Zuschauern am Straßenrand auch mit Kamelle und unserem Schlachtruf.

Trainingslager 2016

Die Komplettierung der Reisegruppe erfolgte durch das Abholen der Teilnehmer an der Haustür, danach ging es auf die Autobahn und nonstop ins vogtländische Grünheide. Sofort nach der Ankunft setzten wir zum Frühsport an und absolvierten unsere 1. Trainingseinheit, die verbrauchten Kalorien wurden direkt mit dem selbst gekochten Mittagessen wieder zugeführt. Nach der wohlverdienten Mittagsruhe und um uns das Abendessen vom Buffett des Waldparks Grünheide zu verdienen, stürzten wir uns voller Enthusiasmus in die 2. Trainingseinheit des Tages. Nach dem Abendessen verbrachten wir die Zeit sinnvoller Weise mit einer weiteren, 3. Trainingseinheit. Die Auswertung des Tages ließ uns mit stolzgeschwellter Brust noch gesellig beisammen sitzen, wobei auch der eingetretene Flüssigkeitsverlust wieder ausgeglichen wurde.Nach einer geruhsamen Nacht und einem mehr als vollwertigem Frühstück, machte sich jähes Entsetzen breit… der Wohnungsschlüssel fehlte am Schlüsselbund und wir standen ausgesperrt vor der Tür!!! Zum Glück ergaben die Recherchen, der Schlüssel ist nicht verloren gegangen aber er steckt an der falschen Seite der Tür. Leider konnte nun nur noch der Schlüsselnotdienst helfen, dieser verschaffte uns kurz darauf das heiß ersehnte Wiedersehen mit dem uns schmerzlich, vermissten Wohnungsschlüssel. Beflügelt durch die Ereignisse des Vormittags schwangen wir uns nun zur abschließenden Feinschliff-Trainingseinheit auf und legten Hand an die sensibelsten (Auf-)Stellungen. Nach dem sich der Blutdruck wieder auf „Normal“ eingepegelt hatte,trafen die Herren Gazellen pünktlich zum Sonntagsbraten am heimischen Tisch ein. Fazit der Reise: „So gut waren wir noch nie!!!!“

11.11.2015

Pünktlich zu Beginn der Vorbereitungen in L.-O. beginnt es erst einmal zu regnen, wie stellen fest, Keiner war bestimmt worden trockenes Wetter zu bestellen. Das bringt aber den „NCC“ nicht in Verlegenheit, wir ziehen unser Ding durch und siehe da, die ersten Neugierigen kommen in den Rathaushof. Die kleinsten Gäste vom Kindergarten erscheinen vorbildlich kostümiert als hüpfende und tanzende Gespenster. Wir beginnen unseren Marsch ums Rathaus und der Regen hört auf, trocken aber unter den lauten Mottoschreien unserer Präsidentin umrunden wir das Rathaus. 11 Uhr 11 treffen wir wieder ein und der Hof hat sich gut mit Schaulustigen gefüllt und Glühwein und Gegrilltes wird fleißig konsumiert. Durch unser kleines Programm quer durch alle Tanzgruppen lässt sich der Bürgermeister, Jesko Vogel, dann auch überzeugen, den Rathausschlüssel an uns abzugeben. Es traten die Minis mit dem cup-Song, der „ganze“ Verein mit dem „Rock mi“ und natürlich die Gazellen vom Männerballett auf.

Am Abend zog der Verein traditionell mit Musik durch Niederfrohna, diesmal bleibt es trocken. Auf dem Platz vor dem Rathaus eingetroffen erwarten uns 18 Uhr 18 jede Menge Zuschauer auf das Programm. Es landeten unsere Crazzy Chicken mit der Niederfrohna Airline, die Funken marschierten auf und aus allen Ecken strömten die „Rock mi“ Tänzer zusammen und rockten die Bühne. Auch in Niederfrohna hatte Bürgermeister Klaus Kertscher keine Chance, sich der Machtübernahme zu entziehen. Zudem musste er erklären, wieso der Niederfrohnaer Rathausschlüssel auch an der Sportlerklause passt,… es muss halt überall gespart werden. Auch hier hatten die Gäste guten Hunger und Durst mitgebracht, die Kühle des Abends lies reichlich Glühwein durch die Kehlen rinnen. Der zwischenzeitliche Senfengpass konnte mit Ketchup überbrückt und dann auch schnell behoben werden, so dass die, von der Feuerwehr Niederfrohna ausgeliehenen, Grillfachkräfte reichlich zu tun hatten. Der Einsatz der Leiharbeiter war notwendig, da sich unsere Vereinsmänner alle zur Spätschicht bei ihren Arbeitgebern einfinden mussten, im Zuge der Amtshilfe konnte das Problem aber zur vollen Zufriedenheit Aller unkompliziert gelöst werden. Wir sprechen an dieser Stelle unseren großen Dank an die Helfer aus, welcher auch die Vereinseigenen einschließt.

Sommerfasching Kuhschnappel 2015

Am 19.06.15 war es wieder mal soweit: Unsere Freunde vom Cosnapeler Carnevals Club luden zum wiederholten male zu Ihrem Sommerfasching ein. Wir ließen uns auch in diesem Jahr die Gelegenheit nicht entgehen und waren wieder ganz vorne mit dabei. Unter dem diesjährige Motto „Country Nacht“ verwandelte sich das Festzelt in ein einen Wildwest- Salon. Mit Ihrem Programm, dass wie immer aus musikalischen Einlagen und zum Motto passenden Tänzen bestand, versetzten die Kuhschnappler Narren das Festzelt zurück in die Zeit der Cowboys und Indianer. Bei Livemusik und Tanz ließen wir den Abend genüsslich ausklingen.

Sommerfest in Crottendorf 2015

Crottendorf bringt man in 1. Linie mit Räucherkerzen in Verbindung und obwohl das Wetter eher nach Weihnachten anmutet hat der Crottendorfer Faschingsverein am 13.06.2015 zum Sommerfest eingeladen. Wie zuerwarten war, hielt der Regen die feierlustigen Gäste keineswegs auf. In den Büdchen am Festplatz gab es Eis, Käse, Fischbrötchen, Crepes und anderes verführerisches Naschwerk, die herzhaften Genießer konnten sich an der Gulaschkanone mit Soljanka und Wiener stärken. Im Festzelt gab es natürlich jede Menge und alle Arten von flüssiger Nahrung sowie Kaffee und Kuchen. Beim Festprogramm drehten dann alle so richtig auf, extrem erstaunlich war, wie viele einheimische Mitwirkende das kleine Crottendorf zu bieten hatte. Nachwuchs in allen Altersgruppen! Die kleinsten Mädels tanzten, die Teenie-Jungs rockten die Bühne mit ACDC, Funken fehlten natürlich nicht und die Tanzeinlagen der Lilliputs waren auch sehr gelungen. Unsere Gazellen aus Niederfohna durften da nicht fehlen, mit dem Märchentanz nach „7 Zwerge“ schwangen unsere Männer unter den Anfeuerungen der Gäste Arme, Beine, Hüften und Becken im Takt. Gekrönt wurde der Abend vom Crottendorfer Männerballett, das, mit seiner Siegerdarbietung vom MHH zur irischen Geschichte, unter tosendem Beifall und nicht ohne Zugabe das offizielle Programm beendete. Danach durften sich alle beim Tanzen bis in den Morgen vergnügen.

30. Jubiläum des GFK

Nach Abschluß der Session läßt es der GFK am 28.02.2015 noch einmal richtig krachen, zum 30. Vereinjubiläum steigt die Sause mit den befreundeten Vereinen. Auch wir vom „NCC“ erhalten eine der begehrten Einladungen, der etwa 15 Veieine gefolgt sind. Wie es sich bei einem ordentlichen zum Geburtstag gehört, werden natürlich geistreiche und geisthaltige Geschenke überreicht, von Geburtstagstorten über Präsent-„Freß“-Körbe bis zu Pokalen und süßen Leckereien ist alles dabei. Die schönsten sind aber wie immer die selbst gebastelten Kleinigkeiten, so verwundert es nicht, dass die geladenen Vereine verschiedenste Darbietungen z.B. von Funkenmariechen oder einem gewagt bekleidetem Männerduo mit Handtucharkrobatic auf den Gabentisch legten. Letztere sorgte noch Tage danach bei der mittelalten weiblichen Jugend des NCC für Verzückung. Aber auch wir hatten ein Hightlight dabei, unsrere „Grazy Chicken“ legten eine flouriszierende „Vögellei“ auf den Geschenketisch, die bei Schwarzlicht besonders gut kommt… Im weiteren Verlauf des Abends wurde selbsverständlich ausgelassen gefeiert, getrunken, gespeist, getanzt und gelacht wie man das bei Narren so macht!!!

Kinderfasching in der Stadthalle 2015

Am Aschermittwoch ist bekanntlich alles vorbei – nicht bei uns!!! In der Stadthalle steigt der Kinderfasching für die Limbacher Hortkinder. Nach dem Einmarsch des Vereins und dem Auftritt der „Sweet Devil´s“ verstehen es Clown Andy und Clownin Stefanie mit ihren Spielen die Massen zu begeistern. Dicht umringt finden sie schnell Freiwillige für ihre Aktionen. So werden aus Prinzessinnen und Cowboys schnell Mumien aus Toilettenpapier. Indianer, Rotkäppchen, und FBI-Agenten tanzen mit Topmodels und Monsterfiguren um die weniger werdenden Stühle- am Ende gewinnt vielleicht die Winterfee? Beim obligatorischen Kreistanz, Laurentia, machen alle die geforderten Kniebeugen mit. Die beliebte Musikeinlage bittet nach und nach allen Verkleideten, vom Zauberer bis zum Feuerwehrmann, in die Mitte der Tanzfläche zum besonderen Auftritt. Zum Gummischlangenwettessen können auch die Kinder wieder in den Saal gelockt werden, die es im Treppenhaus der Stadthalle besonders spannend finden. Ein weiterer Höhepunkt ist natürlich die Auswahl der schönsten Kostüme, die von unseren Sweet Devil´s getroffen wurde. Die vorbereiteten Preise, der mehrfach einsetzende Bonbon-Regen und das Konfetti-Schneegestöber wurden dankbar angenommen auch die herabfallenden Luftballontrauben fanden reißenden Absatz. Im kleinen Saal der Stadthalle bekamen wir Unterstützung durch Stände mit Kinderschminken und Armbrustschießen. Zur Stärkung gab es für alle Kakao und Pfannkuchen von der Stadthalle. Mit der Grobreinigung des Saals endete unsere Saison dann doch.

Kinderfasching in der Parkschänke 2015

Der Kinderfasching am folgenden Tag stand ebenfalls ganz im Zeichen alter und neuer Märchen. Neben Rittern, Räubern und Hexen wurden Eiskönniginnen und viele, viele bekannte und fabelhafte Tiere gesichtet. Die kunterbunte Kinderschar wurde durch Clown Andi und seine Gehilfin Stefanie durch ein lustiges und kurzweiliges Programm, an dem auch die Eltern ihren Spaß hatten, geführt. Sehr großer Nachfrage erfreuten sich die Heliumballons, dicht gefolgt von den „Kammellen“, welche unsere Funken unter den begeisterten Kinder verteilten. Unsere bekannte und beliebte Krümelkiste wurde auch in diesem Jahr zahlreich besucht. Wir hoffen, es hat allen Spaß gemacht und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Fasching in der Parkschänke 2015

Zwei Tage vorher – Hiobsbotschaft – das Prinzenpaar fällt kurzfristig aus!!!! Auf Grund der Spontanität und schneller Entscheidungen finden sich prompt zwei neue Majestäten

Prinz „Jakob von der schnellen Entscheidung“ & Prinzessin “ Yvonne von der flinken Feile“.

Alles wird gut oder neudeutsch: „Läuft bei uns!!!“ Trotz Grippewelle und Ferien feiern wir im närrischen Märchenwald unter dem Motto „Olé Olé Olé Märchenzeit beim NCC“, dabei jagt ein Programmpunkt den Nächsten. Einige Neuerungen gab es auch in diesem Jahr wieder, unter anderem der gemeinsame Eröffnungsmarsch und ein weiterer moderner Tanz im Mädelsmix, den unsere Funken, komplettiert durch die „Sweet Devil´s“, darboten. In diesem Jahr umjubelt von unseren Gästen: der Alice- Auftritt, ein Tanz der Tanzgruppen-übergreifend auf die Bühne gebracht wurde. Diesem folgte die zugabewürdige Schwarzlichtnummer von „Á la Carte“. Unser Programm, nur vom Frosch, der glaubte ein Schwan zu sein, unterbrochen, konnte wie immer, nur von unserem märchenhaften „7-Zwerge-Männerballett“ gekrönt werden. Das traditionelle Saalspiel, Polonaisen und die Kostümprämierung fehlten selbstverständlich nicht. Im Anschluss, an ein gelungenes, vielbejubeltes Programm, ehrten wir unsere Vereinspräsidentin, Mandy, zu ihrem 10 jährigen Dienstjubiläum als Präsidentin. Zu einer vollkommen runden Sache wird eine solche Veranstaltung natürlich nur durch alle Nichtgenannten und helfenden Hände hinter der Bühne und ein gutgelauntes Publikum.

MHH 2015

Als Überraschung zum Jubiläum 10 Jahre MHH tanzte das gebildete „Jury-Ballett“ nach einer eigens eingeübten Choreographie im Schützenhaus HOT. Zur Männerballettmeisterschaften in Hohenstein-Ernstthal, treten erstmals 13 Mannschaften an. Auch unsere Männer sind wieder, gut vorbereitet, mit dabei im bunten Programm-Mix. Euphorisch angefeuert von den mitgereisten Fans geben alle Mann(-schaften) ihr Bestes. Von Schwanensee über Samba, Flower Power bis zum Oktoberfest wird alles geboten. Unsere „Gazellen“ kommen märchenhaft daher und die Erfolgformel heißt: 13 Tanzgruppen – 7 grünbestrumpfte Zwerge allein im Wald oder besser überragend auf der Bühne ergibt einen hervorragenden 4. Platz beim diesjährigen Contest. Besondere Motivation ging diesmal von dem, erstmals mit uns angereistem, Fanclub des „CCC aus Kuhschnappel“ aus. Hochzufrieden mit dieser Wertung feiert unserer vergleichsweise kleines, „hochbetagtes“ Männerteam mit seiner Trainern, Evi und Markus auf der After-Show-Party. Unterstützung gab es dabei von der NCC-Fangruppe und den anderen ausgelassenen Gästen.

Trainingslager 2015

Ohne Fleiß kein Preis

Wie schon in den vergangenen Jahren trafen sich die „Gazellen“ vom Männerballett zur Abreise ins Trainingslager, um den diesjährigen Tanz intensiv zu üben und zu perfektionieren. Am 17.01.2015 starteten wir gegen 10.00 Uhr in den „Waldpark“ Grünheide im benachbarte Vogtland. Dort angekommen, bezogen wir unser Quartier und starteten direkt mit der ersten schweißtreibenden Trainingseinheit. Nach dem anstrengenden Training luden wir unsere Batterien mit selbst gekochten Makkaroni beim gemeinsamen Mittagessen wieder auf, um nach kurzer Verschnaufpause erneut zu proben. Unsere Trainer, Evi und Markus, hatten die letzten Schritte für unseren Tanz ausgearbeitet und diese galt es nun in die Köpfe und Beine der Tänzer zu übertragen. Nach dem leckeren Abendessen und einer letzten Trainingseinheit klang der Abend im gemütlichen Beisammensein aus. Am Sonntag nach dem Frühstück zeigte sich beim Abschlusstraining, wer die Schritte am besten behalten hatte und umsetzen konnte. Mit einigen Wiederholungen stimmten wir uns noch besser aufeinander ab und sind nun gut für die bevorstehenden Auftritte und unser Programm gewappnet. Gegen Mittag traten wir erschöpft aber zufrieden die Heimfahrt an.

40. Jubiläum des RO-WE-HE

Schon lange vorher lud der Rot-Weiß-Hohenstein-Ernsthal e.V. zum Feiern ein. Zum 40. Jubiläum ins Schützenhaus nach Hohenstein-Ernsthal sollt es sein. 30 Vereine und der Elferrat vom „NCC“, gratulierten am 21.11.2014 dem „RO-WE-HE“. Nach dem sie alle vorgestellt Zug um Zug, begann des Gastgebers Programm zum „Schützenhauser Spuck“. Wir alle machten fröhlich mit, bei schönen Gesprächen und Tänzchenschritt. Kurz und gut es war sehr fein, beim Jubiläumsfest in Hohenstein.

11.11.2014

Am 11.11.14 holte der NCC erstmals zum Doppelschlag aus.

Nach einem kleinem Umzug über den Markt von L.-O. marschierten wir mit lautem NCC- olé, olé olé um 11 Uhr 11 auf dem Hof des Rathauses der großen Kreisstadt Limbach-Oberfrohna ein. Einige „Rathausspitzen“ hatten sich auf dem Hof eingefunden, um das Unvermeidliche zu verhindern – vergebens. Nach überzeugenden Darbietungen von Fünkchen, Funken und Männerballett ergab sich das Stadtoberhaupt, Karsten Schmidt, und überreichte den Rathausschlüssel an uns Narren. Zur Stärkung gab es Pfannkuchen und Glühwein, die von den Gästen dankbar angenommen wurden. Unsere kleinsten Zuschauer aus dem Kindergarten am Wasserturm verabschiedeten wir mit einem kleinen Geschenk.

Pünktlich 18 Uhr 18 begann der Sturm auf das Rathaus in Niederfrohna mit einem Novum. Nach den gewohnt flotten Tänzen von Funken und Grazy Chicken und überzeugenden Worten unserer Vereinschefin, Mandy Kunz, musste der Bürgermeister Klaus Kertzscher eingestehen, dass die Narren den Schlüssel bereits erobert hatten. Durch unvorsichtiges Handeln war der Rathausschlüssel unbewacht abgestellt worden und konnte durch aufmerksame Späher des NCC vorfristig in unseren Besitz gebracht werden. Um Schmach und Schande abzuwenden, wurde das Objekt der Begierde durch geschickte Verhandlungen zwischen dem NCC und Herrn Kertzscher im Vorfeld „ausgelöst“. Nach erfolgreicher Übergabe befindet sich der Schlüssel nun wieder rechtmäßig im Besitz der Narren, um im „Närrischen Märchenwald“ bis Aschermittwoch zu verbleiben. Unsere vielen Gäste ließen am Abend den Glühwein in Strömen fliesen. Roster, Steaks und Fettbemmen gingen in Begleitung von kleinen Schnäpschen, Bier und Sekt zahlreich bis ca. 21.30 Uhr über die Theke.

Dankeschönveranstaltung 2014

Am 06. September 2014 fand eine interne Veranstaltung für alle Mitglieder des Vereins statt. Zuerst durften sich die Mitglieder beim Klettern im Kletterwald Rabenstein so richtig auspowern. Glücklicherweise fing es erst am Ende der Kletterpartie an zu regnen. Trotz schlechten Wetters fand am Abend im Meiler auf dem Zeltplatz Rabenstein ein gemütlicher Ausklang statt. Es wurde auch gegrillt – aufgrund des Wetters aber leider ohne Lagerfeuer.

Badewannenrennen 2014

Auf dem Dorfteich in Kuhschnappel fand am 22. Juni 2014 erneut das lustige Badewannenrennen statt. Bei diesem Wettbewerb stellten wir je eine Frauen- und eine Männermannschaft auf. Nach einem knappen und sehr amüsanten Rennen standen die Sieger fest. Unsere Frauenmannschaft machte sogar den diesjährigen 1. Platz. Doch nach dem Rennen ging der Spaß mit dem Spiel „Fischerstechen“ weiter. Dabei mussten zwei ausgewählte Gegner versuchen, sich gegenseitig mit einem gepolsterten Spieß aus schwimmenden Traktorreifen zu stoßen.

Auftritt der Disco-Kids

Am 14. Juni 2014 hatten die Disco-Kids, die Kleinsten unserer Funken, gleich zwei große Auftritte. Zuerst begeisterten sie mit ihrem Auftritt beim Kindergartenfest der Integrations-Kindertagesstätte auf der Lindenstraße. Noch am selben Tag ging es auf die Bühne der Stadthalle Limbach-Oberfrohna, Anlass war der „Tag der Vereine“. In Kooperation mit dem Bewegungszentrum Limbach-Oberfrohna e.V. präsentierten sich beide Vereine.

Kinderfasching in der Stadthalle 2014

In Kooperation mit der Stadthalle Limbach-Oberfrohna gab es am 04. März 2014 wieder eine Menge zu erleben. Ein kleines, lustiges Programm lockte alle Kinder der Grundschulen aus dem Umkreis an. Natürlich wurde wieder viel gespielt und gelacht. Verschiedene Angebote, wie beispielsweise das Kinderschminken, sorgten für viel Spaß und gute Laune.

Kinderfasching in der Parkschänke 2014

Am 02. März 2014 kam in der Parkschänke Limbach-Oberfrohna beim Kinderfasching garantiert keine Langeweile auf. Dafür sorgte ein buntes Programm mit Spiel und Spaß. Auch die Tanzeinlagen sorgten für Abwechslung und Heiterkeit. Für unsere kleinsten Gäste wurde eine individuelle Betreuung in der Krümelkiste angeboten.

Fasching in der Parkschänke 2014

In der Parkschänke in Limbach-Oberfrohna ging am 1. März 2014 wieder einmal die Post ab. Unter dem Motto „Beim NCC da ist´s am besten, auf geht’s in den Wilden Westen“ wurde ordentlich gefeiert und gelacht. Ein buntes und abwechslungsreiches Programm, bestehend aus Tänzen und Sketchen, machten dieses Fest unvergesslich.

MHH 2014

Am 28. Februar 2014 lud der Karnevalsclub Rot-Weiß Hohenstein-Ernstthal e.V. zum 9. Mal zu „Männer in heißen Höschen“(MHH) ein. Auch unsere Männer liesen sich frei nach dem Motto „Dabei sein ist Alles“ ins Schützenhaus Hohenstein-Ernsthal einladen. Unter 11 anderen Männerballetts schafften die „Niederfrohnaer Gazellen“ mit ihrem „Indianertanz“ einen stolzen 4. Platz. Großer Jubel wurde ihnen dafür entgegengebracht.

Festumzug in Penig 2014

Anlässlich des 45-jährigen Bestehens des Faschingsclubs Penig e.V. wurde ein großer Festumzug veranstaltet. Nach dem sehenswerten Spektakel trafen sich die Teilnehmer im Kultur- und Schützenhaus und feierten dort fröhlich weiter. Der NCC war nicht zum ersten Mal beim Umzug dabei. Bereits im Jahre 1999 hatten die Niederfrohnaer ihren ersten öffentlichen Auftritt beim damaligen Festumzug des Peniger Faschingsclubs.